ABNEHMEN ABNEHMEN

Perricone Diät: Falten bekämpfen und abnehmen

Perricone-Diät: Fisch gegen Falten
Perricone Diät: Falten bekämpfen und abnehmen © VALUA VITALY

Mit Fisch gegen Falten: Perricone-Diät statt Botox!

Falten-Killer Fisch: Die "Perricone-Diät" verspricht zwar keine Model-Maße, aber dafür ein glattes Gesicht in nur drei Tagen! Die neue Anti-Aging-Geheimwaffe entwickelte Dr. Nicholas Perricone von der Uni Harvard. Der Experte glaubt, dass Entzündungen im Körper den Alterungsprozess der Haut beschleunigen. Und den könne man mit einer gesünderen Ernährung stoppen. Sein Rezept gegen Falten: in Fisch enthaltene Omega-3-Fettsäuren. Perricone sagt: "Alles, was wir für unser Gesichtslifting brauchen, befindet sich in unserem Kühlschrank." Mit dieser Diät kann man also Falten reduzieren und nebenbei gesund abnehmen.

Die Perricone-Diät  basiert auf einem 3-Tage-Programm. Im Mittelpunkt steht der Omega-3-haltige Kaltwasserfisch - speziell Lachs. Die Kur soll vor allem die Entzündungen, die unbemerkt im Körper ablaufen, hemmen. Die Diät setzt sich hauptsächlich aus Eiweiß und Kohlenhydraten mit einem niedrigen Glykämischen Index zusammen. Alles andere mache laut Perricone krank und alt.

Das Drei-Tage-Menü besteht aus täglich drei Hauptmahlzeiten und zwei Zwischenmahlzeiten. Zu jeder Mahlzeit sollen Sie mindestens ein großes Glas Wasser trinken. Neben Wasser ist außerdem grüner Tee erlaubt. Der Wissenschaftler rät, das Eiweiß immer vor den Kohlenhydraten zu essen. Der Insulinspiegel soll so langsamer ansteigen. Und so sieht die Diät aus:

Abnehmen und Anti-Aging in Einem

Ziel ist es jedoch, die Kur nicht nach drei Tagen abzubrechen, sondern die Ernährung dauerhaft umzustellen. Perricone hat deshalb eine Liste zusammengestellt aus guten Lebensmittel-Gruppen und dem, was man besser im Supermarkt lassen sollte.

Gesund abnehmen und Falten reduzieren

Grüne Erbsen
Hochwertiges Eiweiß, etwa aus Hülsenfrüchten, darf bei der Perricone-Diät nicht fehlen © picture-alliance / dpa, Göran Billeson

Viel hochwertiges Eiweiß: vor allem Fisch (Wildlachs, Alaska-Seelachs, Schalentiere), Ei-Weiß, Tofu, Hühnchen ohne Haut und Putenbrust.

Kohlenhydrate aus Vollkorn: Vollkornbrot, Hülsenfrüchte, Gemüse, Müsli und Getreide mit einem niedrigen Glykämischen Index. Stark verarbeitete Kohlenhydrate mit einem hohen Glykämischen Index, wie. z.B. Süßigkeiten, die einen schnellen Anstieg des Blutzuckerspiegels zur Folge haben, sollte man meiden.

Obst & Gemüse: Beste Wahl hierfür sind laut Perricone Avocado, Paprika, Beeren, Cantaloupe- und Honig-Melonen, dunkelgrünes Blattgemüse (wie Spinat und Grünkohl), orangefarbene Kürbissorten, Ananas, Tomaten.

Diese Lebensmittel machen die Diät kaputt

Vollmilchprodukte und Hartkäse (fettreich) sollen gestrichen werden, essen Sie besser fettarme Alternativen wie fettarme Milch oder Joghurt, Weichkäse (Quark, Ricotta, Feta, Hüttenkäse), Cheddar oder Schweizer Käse.

Kaffee schadet der Haut, weil er den Insulinausstoß fördert und damit die schädlichen Entzündungsprozesse in der Haut begünstigt. Außerdem fördert Kaffee das Stresshormon Cortisol, das die Haut belastet.

Weißer Reis wirkt direkt auf die Bauchspeicheldrüse und regt sie dazu an, Insulin zu produzieren. Ungünstig für die Haut, da Insulin laut Perricone der Hauptübeltäter in Sachen Hautalterung ist.

Trockenobst hat zu viele Kalorien und zu viel  Fruchtzucker, der das Kollagen in der Haut angreift. Außerdem enthalten Trockenfrüchte keine ihrer natürlichen Vitamine mehr.

Weißbrot verursacht einen schnellen, heftigen Anstieg des Blutzuckerspiegels, was wiederum die Bauchspeicheldrüse dazu anregt, große Mengen an Insulin zu produzieren.

Wie Sie sehen, hat der Schöpfer dieser neuen Diät recht: Anti-Aging steckt in jedem Kühlschrank. Falten glätten geht also ganz leicht. Auch gesundes Abnehmen ist hier ein Kinderspiel.

 

Anzeige