STRICKEN STRICKEN

Perlmuster stricken lernen mit Video-Anleitung

Perlmuster stricken - so geht's!

Haben Sie in nächster Zeit vor, etwas zu stricken? Variieren Sie doch mal mit dem Strickmuster! Besonders schön ist das Perlmuster. Es sieht von vorne und hinten gleich aus und hat den Vorteil, dass es sich nicht an den Rändern einrollt. Ideal eignet es sich für Pulloverbündchen, Rollkragen, Stirnbänder, Mützen oder Schals. Also das typische Ensemble, das man für die kalte Jahreszeit braucht.

Bei diesem Strickmuster haben Sie außerdem die Wahl, ob Sie große oder kleine Perlmuster stricken möchten. Für das kleine Perlmuster müssen Sie eigentlich nichts anderes machen, als im Wechsel zu stricken. Die Maschen sind in jeder Reihe einfach versetzt: Die rechts erscheinende Masche stricken Sie links und die links erscheinende wird rechts gestrickt.

Beim großen Perlmuster müssen Sie darauf achten, dass die Maschen in jeder zweiten Reihe versetzt werden. Also merken: Die Rückreihe wird so gestrickt, wie die Maschen erscheinen! Die Hinreihe wird wieder nach dem folgenden Schema verarbeitet: Die rechts erscheinende Masche wird links und die links erscheinende wird rechts gestrickt.

Das Perlmuster ist generell recht fest von der Struktur, daher sollte es eher lockerer gestrickt werden! Es eignet sich für alle Nadelstärken und Garne. Außerdem ist es ideal für Strickanfänger, da das Muster sehr leicht erlernbar ist. Im Video zeigen wir Ihnen noch mal Schritt für Schritt, wie's geht.

Anzeige