LIEBE LIEBE

Penis-Sticker: Das macht den Verhütungstrend so gefährlich

Penis-Sticker: Das macht den Verhütungstrend so gefährlich
Was es nicht alles gibt ... © Getty Images/iStockphoto, nd3000

Wie zuverlässig ist der Penis-Sticker wirklich?

Das Kondom gilt als eines der beliebtesten Verhütungsmittel – doch immer wieder wird nach Alternativen gesucht, die im Idealfall den hormonellen Haushalt der Frau nicht belasten und das Gefühl beim Mann nicht mindern. Eine neue Erfindung der Firma Jiftip soll dies möglich machen: der Penis-Sticker. Wir klären auf, wie er funktioniert und welche Risiken er birgt.

Auch wenn Kondome noch so mit dem Label ‚gefühlsecht‘ werben – der Sex fühlt sich für den Mann nie so intensiv an wie ohne Kondom. Auf der anderen Seite sind viele Frauen nicht allzu begeistert davon, die vielen Nebenwirkungen von Pille, Spirale und anderen hormonellen Verhütungsmethoden über eine längere Zeit in Kauf zu nehmen.

Da kommt die Erfindung des hormonfreien Penis-Stickers doch wie gerufen – oder?!

Das kann der Penis-Sticker

Der kleine dreieckige Sticker wird vor dem Sex so auf die sorgfältig gereinigte Eichel geklebt, dass er die Harnröhre verdeckt. Der Penis wird quasi versiegelt und Lusttropfen sowie Sperma sollen nicht in die Vagina gelangen können.

Klarer Vorteil: Der gesamte Penisschaft bleibt frei und bietet dem Mann das gewohnt intensive Gefühl von Sex ohne Kondom.

Diese Nachteile birgt der Penis-Sticker

Doch jeder, der sich die Funktionsweise des Stickers vor Augen führt, erkennt schnell die Schwachstellen der Verhütungsmethode. Denn wo bleibt der Samen, wenn er nicht wie vorgesehen aus dem Penis austreten kann, da der Ausgang verschlossen ist? Ganz klar, er staut sich im Penis – und das kann starke Schmerzen bereiten.

Um dies zu verhindern, soll der Penis-Sticker deshalb vor der Ejakulation abgezogen werden. Dieses Hin und Her macht das angebliche Verhütungsmittel jedoch äußerst unsicher. Die Folge: Es schützt weder zuverlässig von Geschlechtskrankheiten noch vor einer möglichen Schwangerschaft. Darauf weist der Hersteller auch auf seiner Website hin. Und welcher Mann schafft es schon im Eifer des Gefechts rechtzeitig daran zu denken, den Sticker vom Penis zu ziehen, bevor er zum Orgasmus kommt?! Ein Samenrückstau ist also so gut wie vorprogrammiert.

Penis-Sticker: Go or No-Go?

Deshalb lautet unser Fazit: Finger weg vom Penis-Sticker! Genießen wir den Sex nicht viel mehr, wenn wir uns keine Gedanken um Schwangerschaft, Geschlechtskrankheiten, Samenrückstau und frühzeitiges Rausziehen machen müssen – und das auch trotz Haube auf dem Penis?

Video: Verhütungs-Check - Das Verhütungspflaster

Ein kleines Pflaster, das dafür sorgt, dass keine Einnistung passierten kann? Das gibt es tatsächlich und das sollten Sie darüber wissen!

Verhütungs-Check: Das Verhütungspflaster
Verhütungs-Check: Das Verhütungspflaster Hormonelle Verhütung 00:02:01
00:00 | 00:02:01
Das macht eine wahre Blowjob-Göttin aus
Das macht eine wahre Blowjob-Göttin aus Oralverkehr 00:01:24
00:00 | 00:01:24

Wenn Sie sich noch für weitere Beiträge aus dem Bereich Liebe, Lust und Partnerschaft interessieren, dann klicken Sie sich doch einfach mal durch unsere Video-Playlist!                    

Anzeige