LEIDENSCHAFT LEIDENSCHAFT

Penis: Harte Fakten über sein "bestes Stück"

12 unglaubliche Unterleib-Fakten
12 unglaubliche Unterleib-Fakten Vagina & Penis im Duell 00:01:58
00:00 | 00:01:58

Was Sie über den Penis wissen sollten

Zu klein, zu groß, zu dick oder zu dünn: In Sachen "Penis" verstehen Männer keinen Spaß! Während für die Herren die Größe das ausschlaggebende Kriterium ist, wird in Frauenkreisen die viel beschworene "Technik" des Penis-Besitzers heiß diskutiert.

Penis-Special
Harte Fakten über den Penis: Wir verraten Ihnen Wissenswertes © Andrey Guryanov

Aber sind wir Frauen wirklich Penis-Expertinnen? Oder können wir seinen kleinen Freund vielleicht noch besser kennenlernen?

Frauenzimmer.de hat recherchiert und harte Fakten, nackte Tatsachen, Schauergeschichten und Ammenmärchen zum Thema "Penis" zusammengetragen.

Nackter Penis - nackte Tatsachen

Das längste Exemplar der Welt soll 45 cm lang sein und einem gewissen Long John Dong Silver, Pornodarsteller, zu Diensten sein. Der Träger des kleinsten Penisses will lieber anonym bleiben, es gibt aber den allgemeingültigen Grenzwert von 2,5 cm ab dem ein Penis als Mikro-Penis gilt.

Die Durchschnittswerte für weiße Europäer liegen bei 7,3 Zentimeter Länge und 7,6 cm Umfang im erschlafften Zustand und bei 15,4 Zentimetern Länge sowie 11,1 cm Umfang im erigierten Zustand.

Dabei gibt es große Unterschiede zwischen dem schlaffen und dem erigierten Zustand eines Penisses. Umgangssprachlich wird hier zwischen dem sogenannten "Blutpenis" und dem "Fleischpenis" unterschieden: Ein kleinerer Penis kann nämlich während der Erregung durch Blutzufuhr massiv an Länge und Umfang gewinnen, ein großer dagegen nur wenig an Größe zunehmen.

Aussehen ist reine Penis-Formsache

Das Aussehen eines Penis ist reine Formsache und kein Penis ist wie der andere: Laut Prof. Dr. Med. Frank Sommer , Spezialist für Männergesundheit, haben die meisten Männer einen sogenannten Flakon-Penis, bei dem die Eichel dicker als der Schaft ist.  Einen besonders schönen, weil zylinderförmigen Penis, der überall den gleichen Umfang misst, haben etwa ein Drittel aller Männer. Die übrigen Kollegen haben einen in Kegelform, bei dem die Peniswurzel dicker als die Eichel ist.

Je länger der Penis desto besser!?

Totaler Quatsch! Die Größe des Penis sagt absolut nichts aus über das sexuelle Leistungsvermögen. Der Spezialist für Männergesundheit, Prof. Dr. med. Sommer, bestätigt, dass es für einen langen Penis schwieriger ist, eine Erektion aufrecht zu halten, während ein kleinerer Penis oft stabiler ist und daher für die Frau letztendlich auch befriedigender, da ausreichend hart.

Auch auf die Frage, "Warum ein Penis selten 30 cm misst?", hat Dr. Sommer eine Antwort parat: "Wenn der Penis nicht mehr in die Vagina passt, ist er doch völlig nutzlos!?"

Außer vielleicht noch zum Feuerlöschen...

Ein dickes Ding, der Penis...

Zwar ist die Länge des Penis für die sexuelle Befriedigung unwichtig, jedoch kann die Dicke des Dings schon eine Rolle spielen. Denn: Je dicker der Penis, desto stärker ist die Reibung an den lustempfindlichen Stellen der Frau.

Der Neigungswinkel vom Penis

Maßband um eine Banane
Je dicker der Penis, desto stärker die Reibung...

In jungen Jahren ist die Erektion besonders steil und richtet sich etwa 20 Grad über der Horizontalen auf. Mit zunehmenden Jahren nimmt der Neigungswinkel stetig ab. Männer ab 40 müssen sich deshalb mit der Horizontalen zufrieden geben und ab etwa 60 oder 70 sinkt der Winkel deutlich darunter.

Laut Männerspezialist Sommer hängt dies mit der Beschaffenheit der Penismuskulatur und der Beckenmuskulatur zusammen, die – wenn sie nicht richtig trainiert wird – Einfluss auf die Schwellkörper nimmt, so dass nicht mehr genügend Blut für eine steilere Erektion gehalten werden kann.

Der Penis soll im Training bleiben!

Durch Beckenbodentrainig lassen sich die Härte des Penis und sein Erektionswinkel entscheidend verbessern.

Der Trainings-Tipp des Männerspezialisten:

Die Pobacken mehrmals täglich je zehnmal für ein bis zwei Sekunden anspannen und für 20 Sekunden entspannen.

Schrumpft der Penis im Alter?

Alter
Im Alter verliert der Penis an Elastizität und erreicht nie mehr seine jugendliche Größe.

Normale, altersbedingte Prozesse bewirken, dass der Penis kürzer wird und an Umfang verliert. Er verliert nämlich Muskelzellen und gewinnt Bindegewebe. Dieses Bindegewebe hindert den Penis dann daran, sich mit Blut zu füllen, wodurch er an Elastizität verliert und auch im erigierten Zustand nicht mehr seine jugendliche Größe erreicht.

Warum schrumpft der Penis bei Kälte?

Die Wassertemperatur könnte man auch in Penisgröße messen. Bei Kälte ziehen sich nämlich die Blutgefäße aus Reflex zusammen, wodurch dann auch der Penis schrumpft. So schützt der Körper sein bestes Stück vor Auskühlung!

Darum ist ein kleiner Penis wirklich toll
Darum ist ein kleiner Penis wirklich toll Penisgröße 00:00:53
00:00 | 00:00:53

Absurd: Die Penis-Verlängerung

Der "Penis-Stretcher" ist eine Art Streckmaschine. Mit großem Aufwand können durch diese technische Errungenschaft knapp zwei bis drei Zentimeter Länge wettgemacht werden. Dafür muss der Penis aber täglich sechs Stunden lang in die Streckvorrichtung – das Ganze vier Monate lang! Zusätzlicher Nachteil des Folterinstruments: Es können Erektionsstörungen auftreten!

Bei der speziellen arabischen Penismassage "jelqing" (arabisch für melken) geht es weniger unsanft zur Sache. Der Penis wird an der Wurzel zwischen Daumen und Zeigefinger genommen und mit Melkbewegungen bis zur Spitze massiert. Durch tägliches halbstündiges Massieren soll der Penis so an Länge gewinnen, wobei sich der Erfolg aber frühestens nach einem Jahr einstellt.

Penis-Transplantation

Theoretisch besteht die Möglichkeit einen Penis zu transplantieren, jedoch gibt es weltweit nur zwei bekannte Fälle.

Penis aus dem Labor

Amerikanische Wissenschaftler züchteten einen Penisschwellkörper, der bei impotenten Kaninchen erfolgreich implantiert wurde.

Ein Penisbruch schockt nicht nur Männer

Ein Penisbruch schockt nicht nur die Männer
Wenn es knackt, knirscht und schmerzt, könnte der Penis gebrochen sein. Ein Schock - nicht nur für Männer.

Der Penisbruch stellt für jeden Betroffenen ein wahrhaft traumatisches Ereignis dar. Begleitet wird er von einem deutlich hörbaren Knacken und höllischen Schmerzen.

Innerhalb weniger Minuten folgt das Auberginen-Stadium: Der gesamte Penis schwillt auf die zwei- bis dreifache Dicke an und verfärbt sich lila.

Der Bruch selbst kommt zustande durch ein Einreißen der Schwellkörperhaut. Dadurch strömt das Blut aus dem Schwellkörper in das umliegende Gewebe und bildet einen Bluterguss, der den ganzen Penis erfasst.

Spätestens seit Dieter Bohlen wissen wir, dass der Penisbruch der Kategorie Sexunfälle zuzuordnen ist.

Aber: Männer haben keinen Penisknochen! Allerdings besitzen die Männchen vieler Tiergattungen, darunter auch die meisten Affenarten diesen Knochen. Laut Theorie haben auch unsere Vorfahren, die Urzeitmenschen, über eine knöcherne Penisverstärkung verfügt und dieser Knochen hat sich dann im Laufe der Evolution zurück gebildet.

Ob der Dieter dann vielleicht gar nicht geschwindelt hat ...?

Wer hat den längsten Penis der Welt?

Es gibt zwar in jeder ethnischen Gruppe Männer mit großen und kleinen Penissen, tatsächlich hängt aber die Durchschnittsgröße von der ethnischen Zugehörigkeit ab.

Laut einer WHO-Studie haben Afrikaner in der Tat einen größeren Penis als Westeuropäer und Nordamerikaner, während kleinere Exemplare besonders häufig in Asien zu finden sind.

"Wie die Nase des Mannes, so sein Johannes"

Ist natürlich purer Blödsinn! Es gibt keine Parallelen zwischen dem Penis und irgend einem anderen Körperteil.

Macht Sperma wirklich dick?

Nur im übertragenen Sinn - bei einer Schwangerschaft! Ansonsten ist Sperma kalorientechnisch nicht der Rede wert.

Pro Ejakulat liefert Sperma etwa fünf Kilolalorien, während ein Liebesakt rund 225 Kilokalorien verbraucht.

Für alle, die es genau wissen wollen, hier die Nährwerte von Sperma im Einzelnen:

- Wasser: 91,8%

- Trockensubstanz: 7,2%

- Eiweiß. 45g pro Liter

- Harnsäure: 60 mg pro Liter

- Vitamin E: 9,8 mg pro kg

- Vitamin B12: 0,45 mg pro Liter

- Vitamin C: 43 mg pro Liter

- Fruktose: 2,24 g pro Liter

- Sorbit: 0,1 g pro Liter

- Zitronensäure: 3,76 g pro Liter

- Milchsäure: 0,37 g pro Liter

- Lipide: 1,88 g pro Liter

(Quelle: Prof. Dr. Med. Frank Sommer: "Warum Frauen Pornos mögen und Männer einen G-Punkt haben - 296 Wahrheiten über Sex")

4 Gründe, warum du sein Sperma schlucken solltest
4 Gründe, warum du sein Sperma schlucken solltest Gesundheit vs. Ekel 00:01:18
00:00 | 00:01:18

Kann man Sperma-Geschmack verändern?

Kann man Sperma-Geschmack verändern?
Bestimmte Lebensmittel verändern den Geschmack von Sperma. © Liddy Hansdottir - Fotolia

Machen bestimmte Lebensmittel Spermien besser? Ja, das ist möglich!

Beispielsweise können Austern die Spermienqualität positiv beeinflussen. Laut Prof. Dr. Med. Sommer ist dafür der hohe Zinkgehalt der austern verantwortlich. So wird durch den Verzehr von Austern der Zinkbedarf für sage und schreibe drei Ejakulationen gesichert!

Auch die Geschmacksrichtung seines Spermas kann der Mann durch bestimmte Lebensmittel positiv oder negativ beeinflussen.

So soll der Verzehr von Ananassaft den Geschmack und Geruch des Ejakulats enorm verbessern. Eineinhalb Liter Ananassaft sollen den Geschmack des Spermas süß und lieblich machen - bei Frauen soll dieser Trick übrigens auch funktionieren...

Macht Rad fahren impotent?

Ab 200 km pro Woche kann’s kritisch werden! Allerdings hat Impotenz nichts mit Zeugungsunfähigkeit zu tun. Wer also viel radelt und Nervenschädigungen vorbeugen möchte, sollte sich der Durchblutung zuliebe auf einen breiten Sattel setzen.

Geben Männer ihrem Penis wirklich Namen?

Nicht alle! Aber viele… und nicht nur die, auch Frauen geben dem besten Stück ihres Partners gerne Kosenamen. Falls Ihnen Willy oder Johnny zu abgedroschen sein sollten, haben wir hier einige Anregungen aus anderen Ländern für Sie:  

In Indien heißt der Dödel "Lingam", in Italien "Cazzo" oder "Pisello". Spanier sagen "Verga" oder "Turca" zu ihrem Anhängsel, Schweden "Pitt" oder "Kuk". Die Engländer haben Spaß mit "Willy" oder "Dick", die Franzosen lieben zwar nicht mit Baguette, aber immerhin – wie niedlich! – mit "Bisquit". Das Ding der Tschechen heißt "Péro" und in der Türkei wird der kleine Freund "Sik" oder "Yarak" genannt.

Nix dabei? Dann vielleicht doch "Bernd"? "Lutz"? Oder "Horst"?

Anzeige