LIEBE LIEBE

Partneranalyse anhand von Horoskop und Geschwisterkonstellation

Mögliche Probleme in Beziehungen aufdecken

Ihr Geburtsdatum, das Horoskop und die Konstellation Ihrer Geschwister - mehr braucht Buchautor Andreas Winter nicht, um herauszufinden, welche Probleme in Ihrer Beziehung auf Sie zukommen könnten. Mit diesen Informationen kann der Diplompädagoge Paaren dabei helfen, ihre Konflikte zu lösen. Doch ist das wirklich so einfach? Wir wollen es herausfinden.

Partneranalyse anhand von Horoskop und Geschwisterkonstellation
Diplompädagoge Andreas Winter analysiert das Paar Tina und Tom

"Ich behaupte, die meisten Konflikte in Partnerschaften kommen nur dadurch zustande, dass man sich und den anderen gar nicht kennt. Nicht dadurch, dass man nicht zusammenpasst, sondern dadurch, dass man völlig aneinander vorbei redet", erklärt Andreas Winter. Der Pädagoge hilft Paaren dabei, sich besser zu verstehen. Dafür braucht er den Geburtstag, die Geburtszeit, den Elterneinfluss und die Geschwisterkonstellation der jeweiligen Personen.

Er führt die Analyse bei einem zufälligen Paar auf der Straße durch: Tina ist 49 Jahre alt, vom Sternzeichen Waage und die Älteste von drei Schwestern. Tom ist 46 Jahre alt, Sternzeichen Zwilling und das Nesthäkchen unter sechs Geschwistern. Der Pädagoge Winter erfragt noch das Verhältnis zu den Eltern und analysiert die Beziehung der beiden dann fachmännisch. "Tina, du bist der etwas maskulinere Part. Du hast etwas mehr die Führungsrolle, weil du es so gelernt hast, von deinen Geschwistern", erklärt Winter. "Tom du bist setzt eher auf: 'Bleib doch mal ruhig. Lass uns mal drüber reden, Schatz'."

Das Paar ist überrascht: Andreas Winters Einschätzung trifft den Nagel genau auf den Kopf. Wie die anderen Paare bei unserem Test auf die Analyse vom Pädagogen reagiert haben, können Sie sich im Video anschauen!

Anzeige