LEBEN LEBEN

Parfum-Preisvergleich von Stiftung Warentest: Deutliche Preisunterschiede bei den Anbietern

Stiftung Warentest hat den Parfum-Preisvergleich gemacht
Parfum-Preisvergleich: Wer clever recherchiert, kann eine Menge Geld sparen

Parfum-Preisvergleich: 40 Prozent Ersparnis möglich!

Wer beim Kauf von Parfum clever recherchiert und vergleicht, kann richtig viel Geld sparen - und zwar bis zu 40 Prozent. Stiftung Warentest hat die Preise von drei Parfümerie-Onlineplattformen, drei Onlineshops, zwei Kaufhäusern sowie eines Duty-free-Anbieters in einem Zeitraum von fünf Wochen verglichen und ein großes Sparpotenzial ausgemacht.

Um den besten Preis für das gewünschte Parfum zu bekommen, muss der Käufer häufig nicht einmal das Haus verlassen: Laut Stiftung Warentest gibt es die meisten Sparmöglichkeiten bei Onlineshops, wohingegen Parfümerien und Kaufhäuser nur selten Schnäppchen bieten - ebenso wenig wie der Duty-free-Shop. Für den Preisvergleich hat Stiftung Warentest jeweils 15 Damen- und Herrendüfte exemplarisch aus aktuellen Hitlisten ausgewählt und die Preise der verschiedenen Anbieter miteinander verglichen.

Das größte Sparpotenzial bei den Damendüften ergab sich dabei für 'Omnia Indian Garnet' von Bvlgari. Online bei der Parfümerie Douglas ist das Parfum in der 40ml-Größe für 64,95 Euro zu haben, in den Kaufhäusern Galeria Kaufhof und Karstadt kostet es 59,99 Euro bzw. 61,99 Euro, im Duty-free-Shop sogar nur 52 Euro. Richtig sparen kann man hier jedoch in den Onlineshops: Bei Flaconi gibt es den Duft für 49,90 Euro, bei Parfum24.de kostet es sogar nur 39,95 Euro. Auch bei dem Duft 'Light Blue' von Dolce & Gabbana ist eine Ersparnis von 28 Prozent drin - in der Parfümerie kostet die 50ml-Größe 71,95 Euro, im günstigsten Onlineshop nur 51,90 Euro.

Dennoch ist der Onlineshop nicht zwangsläufig die günstigste Bezugsquelle für Parfum: Zwei der 15 Damendüfte waren im Kaufhaus am günstigsten, bei einem Duft spart man im Duty-free-Shop am meisten, einmal bei der Internet-Parfümerie.

Genauer Parfum-Preisvergleich lohnt sich

Noch mehr Sparpotenzial hat Stiftung Warentest in einem der 15 Herrendüfte aus der Preiserhebung entdeckt: 75 ml 'Homme' von Joop kosten im Kaufhaus 47,99 Euro, im Onlineshop ist dieselbe Größe für 28,95 Euro zu haben - das sind ganze 40 Prozent weniger. Jeweils 37 Prozent lassen sich bei den Düften 'Bottled' und 'Hugo' von Hugo Boss sparen, wenn man sie im Onlineshop kauft. Wie bei den Damendüften sind auch die meisten Herrenparfums aus der Stichprobe von Stiftung Warentest im Onlineshop am günstigsten. Einmal kann man im Duty-free-Shop am meisten sparen, zweimal in der Internet-Parfümerie.

Der Test zeigt: Sich vor dem Kauf über die verschiedenen Preise zu informieren, kann sich richtig lohnen. Beim Kauf im Onlineshop kommen zwar gegebenenfalls noch Versandkosten zum Kaufpreis dazu, oft bleibt die Bestellung im Internet aber auch dann noch die günstigste Wahl. Die Erhebung von Stiftung Warentest zeigt jedoch nur eine Momentaufnahme, da sich die Preise vor allem vor den Feiertagen häufig ändern. Bei der Bestellung im Onlineshop muss man darüber hinaus noch die Lieferung einrechnen, die einige Tage dauern kann. Zudem haben nicht alle Onlineshops auch jeden Duft im Angebot - die Internetparfümerien sind hinsichtlich der Verfügbarkeit besser aufgestellt.

Einen großen Nachteil hat die Internetbestellung außerdem: Proberiechen kann man das Parfum hier nicht. Wer also auf der Suche nach neuen Düften ist, kommt um den Gang in die Parfümerie also wohl kaum herum - ob das Parfum dann aber auch tatsächlich dort gekauft oder nach ausgiebigem Testen beim günstigsten Anbieter bestellt wird, bleibt aber jedem selbst überlassen.

(Quelle: Stiftung Warentest 12/2014)

Anzeige