Papstbesuch - Kleiner Junge amüsiert die Welt!

Junge stiehlt Papst Franziskus die Show

Einmal kuscheln mit Papst Franziskus! Genau dieses Bedürfnis hatte ein kleiner Junge bei einer Familienaudienz im Vatikan.

Offenbar dauerte dem kleinen Fratz die Predigt von Papst Franziskus zu lange. Da schummelte er sich einfach schnurstracks am Papst vorbei und setzte sich auf dessen leeren Stuhl. Papst Franziskus nahm das Ganze mit größter Geduld hin. Er begrüßte den kleinen Fan sogar noch mit einem Lächeln, als dieser sich schließlich sogar an seine Beine klammerte.

Mit dem Übereifer des Kleinen hat jedoch niemand gerechnet. Denn auch zwei Kardinäle, die versuchten das Kind zur Rückkehr auf seinen Platz zu bewegen, scheiterten. Von der Seite seines neuen besten Freundes wollte er eben nicht mehr weichen.

Anzeige