FAMILIE FAMILIE

Papa trägt Frauenkleider, um seinen Sohn zu stärken

Papa trägt Frauenkleider, um seinen Sohn zu stärken
© dpa, Julian Stratenschulte

Ungewöhnliche Maßnahme eines liebenden Vaters

Der kleine Sohn von Nils Pickert trägt gern Frauenkleider. Um dem Fünfjährigen den Rücken zu stärken, fing er selbst an Röcke zu tragen. Denn der kleine Junge soll nicht als alleiniger Rollenbrecher angestarrt werden. Papa Nils will seinem Sohn ein gutes Vorbild sein.

Bevor die Familie in eine süddeutsche Kleinstadt zog, lebte das rocktragende Vater-Sohn-Gespann in Berlin und fiel dort eher weniger auf. Doch seit dem Umzug ist die Vorliebe seines Sohnes Stadtgespräch. Dem Jungen fiel es immer schwerer, Kleider zu tragen. Bis der Vater wieder seinen Rock aus dem Kleiderschrank holte und mit ihm durch die Fußgängerzone der Kleinstadt spazierte.

Im Interview mit der Zeitschrift 'Emma' erklärte Nils Pickert sein ungewöhnliches Verhalten: "Ich wollte meinem Sohn nicht ausreden, Kleider und Röcke zu tragen. Mir blieb nur eine Möglichkeit: die Schultern breit zu machen und mir selbst einen Rock anzuziehen." Außerdem sei es ist ihm wichtig, dass seine Kinder gleichberechtigt erzogen werden und man von Geschlechtergerechtigkeit nicht nur spricht, sondern sie im Alltag lebt. Wenn das mal keine echte Vaterliebe ist…

Anzeige