Palliativversorgung: Wie sich Angehörige informieren können

09.11.15 17:46
Angela Hörschelmann ist Sprecherin des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbandes (DHPV) mit Sitz in Berlin. Foto: DHPV, DPA
 

Ist ein Angehöriger unheilbar krank, ist das ein Schock für die ganze Familie. Es stellt sich die Frage, wie der Betroffene bis zu seinem Lebensende versorgt werden kann. Eine Möglichkeit ist die Hospiz- und Palliativversorgung - ambulant oder stationär, so Angela Hörschelmann vom Deutschen Hospiz- und PalliativVerband (DHPV).

Der DHPV und die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) bieten unter www.wegweiser-hospiz-palliativmedizin.de eine Übersicht samt Postleitzahlensuche. Bei der ambulanten Palliativversorgung gibt es zwei Möglichkeiten: Die spezielle und die allgemeine ambulante Palliativversorgung.

Die ambulante Variante wird vom Hausarzt verschrieben und beinhaltet die Versorgung des Betroffenen durch ein sogenanntes SAPV-Team, bestehend aus Palliativmedizinern und entsprechend geschulten Pflegekräften, das etwa mit niedergelassenen Ärzten und Pflegediensten zusammenarbeitet.

"Bei der allgemeinen Palliativversorgung ist der Hausarzt der Dreh- und Angelpunkt", sagt Hörschelmann. Der Betroffene wird weiter von ihm und etwa vom Pflegedienst versorgt und bekommt zusätzlich Unterstützung von einem speziell geschulten ehrenamtlichen Hospizbegleiter. Dieser kommt zum Beispiel ein oder zweimal in der Woche und bietet dem Betroffenen und der Familie psychosoziale Unterstützung.

Deutschlandweit gibt es laut Hörschelmann rund 1500 ambulante Hospizdienste. Angehörige können sich entweder zunächst bei ihrem Hausarzt informieren oder mit dem jeweiligen Hospiz- und Palliativdienst vor Ort ein Beratungsgespräch vereinbaren.

Auch im Krankenhaus gibt es die Möglichkeit palliativer Versorgung. Einige Kliniken haben entsprechende Stationen oder einen palliativmedizinischen Konsiliardienst, sagt Hörschelmann. Ist das nicht der Fall, können Angehörige oder Betroffene den Sozialdienst der Klinik ansprechen, der dann wiederum einen Kontakt zu einem ambulanten Hospizdienst herstellt. Auch in Pflegeeinrichtungen besteht die Möglichkeit, eine ambulante Palliativversorgung zu organisieren, betont Hörschelmann.

Zudem gibt es in Deutschland etwa 220 stationäre Hospize, sagt Hörschelmann. "Diese kommen in Betracht, wenn eine nicht heilbare und weit fortgeschrittene Erkrankung in ihrer letzten Lebensphase vorliegt und eine Pflege zu Hause nicht mehr möglich ist."


dpa



ANZEIGE
ABNEHMEN
Abnehmen mit Bitterstoffen
Darum ist Rucola gut zum Abnehmen
Darum ist Rucola gut zum Abnehmen
Bitter macht schlank

Herbe Gemüsesorten wie Rosenkohl oder Rauke sind nicht nur gesund, sondern lassen auch die Pfunde purzeln. Sie bändigen die Lust auf Süßes.

Raw till 4
Rohkostdiät so ungesund wie Fast Food?
Rohkostdiät so ungesund wie Fast Food?
Bis 16 Uhr nur Obst und Gemüse

Bei der ‚Raw till 4‘-Diät kommen bis vier Uhr nachmittags nur Obst und Gemüse auf den Teller. Kann das gesund sein? Und wie viel Rohkost ist zu viel?

GESUNDHEIT
ALS nahm Mann und Kindern ihre Liebste
Vierfach-Mama Nina stirbt an 'ALS'
Vierfach-Mama Nina stirbt an 'ALS'
Rührender Abschied der Familie

Nina Zacher litt jahrelang an ALS und berührte mit ihrem Schicksal tausende Menschen im Netz. Nun hat die Frau ihren Kampf verloren und wird mit bewegenden Worten verabschiedet.

Aktueller Lebensmittel-Rückruf
Plastikteile in zehn 'Homann'-Salaten
Plastikteile in zehn 'Homann'-Salaten
Lebensmittelwarnung

Der Fertiggerichte-Hersteller 'Homann' ruft verschiedene Salatprodukte zurück. Grund: In Einzelfällen wurden Kunststoffteilchen gefunden.

FITNESS
Übungen für schlanke Beine mit Pilates
Übungen für straffe, definierte Beine!
Übungen für straffe, definierte Beine!
Fit für den Sommer

Sie suchen effektive Übungen für schlanke Beine? Trainerin Mimi zeigt Ihnen im Video, wie Sie sanft Muskulatur aufbauen und Ihre Beine straffen.

Workout gegen Hängebrüste
Nie wieder Hängebrüste!
Nie wieder Hängebrüste!
So straffen Sie Ihren Busen

Ein leidiges Thema, das viele Frauen beschäftigt: Hängebusen. Mit diesen einfachen Fitness-Übungen sagen Sie der Schwerkraft den Kampf an!