LIEBE LIEBE

Orgasmus beim Sport: 40 Prozent der Frauen haben ihn

Orgasmus beim Sport
Orgasmus beim Sport © iStockphoto

Orgasmus beim Sport durch Core-Muskeln im Unterleib

Amerikanische Wissenschaftler haben wieder einmal Erstaunliches festgestellt. Frauen, diese seltsamen Wesen, bräuchten keinen Sex, um einen Orgasmus zu haben, teilen Forscher der Universität Indiana mit. Es reiche, Sport zu treiben. Am besten geeignet sollen Cycling und Gewichtheben sein. Es könne aber auch beim Joggen passieren, heißt es. Oder beim Yoga. Noch nicht einmal sexuelle Gedanken sollen dazu nötig sein. Die Forscher sprechen auch von einem 'Coregasmus', weil das Phänomen vor allem dann auftreten soll, wenn die Core-Muskeln im Unterleib aktiviert werden.

Von Maria Gonzales

Danke, liebe Wissenschaftler aus Indiana! Die berühmte Fahrrad-Szene aus der Teenie-Komödie 'Mädchen, Mädchen' hat nun endlich eine wissenschaftliche Basis. Inken, eine der Hauptdarstellerinnen, müht sich in dem Film mit einem Jungen ab, doch nichts geschieht. Nur Frust, kein Orgasmus. Eines Tages testet sie ihr neues Fahrrad – und ihr geht endlich einer ab. Im Film ist das lustig, weil der Fahrrad-Orgasmus im Kontrast zum ungeschickten Verhalten des Jungen steht.

Und im wirklichen Leben? Die Forscher des 'Center for Sexual Health Promotion' in Indiana finden es interessant, dass "ein Orgasmus nicht notwendigerweise ein sexuelles Erlebnis" sein müsse. Wo die Wissenschaftler mit diesem revolutionären Ergebnis hinwollen, ist ihnen selbst wohl nicht so richtig klar. Etwas diffus heißt es, die Studie könne Frauen, die Ähnliches erlebt hätten, helfen, sich selbst als normal zu betrachten

Orgasmus beim Sport auch ohne sexuelle Phantasien?

Aha. Sie können natürlich nicht öffentlich zugeben, dass es ihnen vor allem darum ging, Schlagzeilen zu machen. Universitäten brauchen Publicity. Orgasmus ohne Sex, das zieht, denn es klingt spektakulär. Ist es aber nicht.

Denn man muss auch schauen, wen die US-Forscher interviewten. Sie rekrutierten für die Studie extra 123 Frauen, die aussagten, sie hätten beim Sport schon einmal einen Orgasmus gehabt und 246 Frauen, die beim Sport schon mal sexuelle Lust empfunden haben wollen. Befragt wurde also eine spezielle Gruppe, die Studie hat keinen repräsentativen Charakter. Deshalb ist es in Wahrheit so: Eine Frau, die derartige Lust-Erlebnisse beim Sport nicht kennt, kann sich also selbst getrost normal finden. Sie muss nicht verstärkt die Langhantel hochstemmen, um zu sehen, ob sich etwas tut. Warum auch? Orgasmus ohne sexuelle Gedanken – das klingt hochgradig öde.

Im Film 'Mädchen, Mädchen' sieht Inken übrigens nicht so aus, als hätte sie bei der Fahrradszene keine erotischen Phantasien. Frauen mögen zwar seltsame Wesen sein, die amerikanischen Wissenschaftler können ihnen aber nicht alles zumuten.

Anzeige