Organspende: Mutter hört Herz ihres toten Sohnes in einem anderen Mann schlagen

Sue Monaghan hört den Herzschlag ihres verstorbenen Sohnes in der Bust von Jon Claflin.
Mama Sue hört den Herzschlag ihres Sohnes - in der Brust von Jon Claflin. © Press Herald via Getty Images, Portland Press Herald

Sein Herz in der Brust eines anderen Mannes

Tim Conley ist 25 Jahre alt, als er im Herbst 2014 nach einem Arbeitsunfall gestorben ist. Da er Organspender war, konnten durch seinen Tod vier Menschen gerettet werden. Darunter auch Jon Claflin, der herzkrank war und Tims Herz transplantiert bekam. Nun hat Tims Mutter Jon zum ersten Mal getroffen und in seiner Brust das Herz ihres verstorbenen Sohnes gehört.

Es ist wohl das schlimmst, was einer Mutter passieren kann: Sue Monaghan aus Portland im US-Bundesstaat Maine verlor im vergangenen Herbst ihr einziges Kind. Ihr Sohn schlug während der Arbeit mit dem Kopf auf und starb fünf Tage später an seinen schweren Verletzungen. Vor seinem Unfall ließ sich Tim als Organspender registrieren - damit rettete er vier Menschen das Leben. Unter anderem dem 52-jährigen Amerikaner Jon Claflin aus Massachusetts. Der Mann litt unter chronischer Herzinsuffizienz. Sein Herz war nicht in der Lage, Blut zu pumpen. Jon war kaum in der Lage zu laufen und ihm ging es sehr schlecht. Dank des Herzen von Tim geht es ihm nun viel besser.

Ein halbes Jahr nach der Herztransplantation haben sich die trauernde Mutter und der Mann, der das Herz ihres toten Sohnes bekommen hat, getroffen. Mit einem Stethoskop hörte sie unter Tränen den Herzschlag ihres Sohnes - in der Brust eines anderen Mannes. "Ein Teil meines Sohnes ist noch am Leben", sagte Sue der Zeitung 'Portland Press Herald'. "Mein Sohn ist am 31. Oktober gestorben aber er lebt in Jon Claflin weiter. Sein Herz schlägt immer noch - und mir als seiner Mutter, bedeutet das sehr viel", erklärte sie. Doch Jon ist nicht der einzige, den Tim durch seine Organe gerettet hat. Einem weiteren Mann und zwei Frauen hat er auch geholfen. Eine Tatsache, aus der seine Mutter wohl viel Kraft schöpfen wird.

Anzeige