Organspende-Held: 18-Jähriger rettet über 50 Menschenleben

Student wird zum Lebens-Retter

Es ist das Schlimmste, was einer Mutter passieren kann: Das eigene Kind, das noch alles vor sich hat, stirbt. Amy Souders aus Pennsylvania hat genau das erleben müssen. Die US-Amerikanerin hat ihren erst 18-jährigen Sohn Cody verloren. Die Familie entschied sich bewusst dazu, seine Organe zu spenden. Mit der Spende seiner Organe hat Cody über 50 Menschen ein neues Leben geschenkt.

Cody hatte gerade sein College beendet und hatte noch so viele Pläne. Doch eine Überdosierung von Tabletten, die ihm verschrieben wurden, führten zu seinem Tod. Ganze fünf Tage kämpften die Ärzte vergeblich um sein Leben. Als es keine Hoffnung mehr gab, entschied sich seine Familie, Codys Organe zu spenden. Sein Tod schenkte mehr als 50 Menschen ein neues Leben. All seine Organe wurden gespendet, seine Herzklappe ebenfalls, seine Hornhaut stellte das Augenlicht eines Menschen wieder her, durch seine Haut wurde Brandopfern geholfen und Dutzenden anderen wurde durch andere Körperteile wie seine Knochen oder Sehnen geholfen.

Dass er so vielen Menschen geholfen hat, gibt seiner Familie Kraft. "Wenn es nur eine Person gibt, die wegen Codys Organen einen weiteren Tag mit ihrem Kind und ihrem Vater verbringen kann, dann war es das wert - denn wir würden alles tun, um nur einen Tag mit ihm zu verbringen", sagte Codys Mutter dem amerikanischen News-Sender CBS. Sie hat einige Menschen getroffen, die Organe von ihrem Sohn erhalten haben.

Tom Burke ist einer dieser Organ-Empfänger, in dem Cody weiterlebt. Er bekam die Leber des 18-Jährigen und empfindet dafür bis heute eine Dankbarkeit, die er kaum in Worte fassen kann: "Ich war wirklich kurz davor zu sterben. Mit der Lebertransplantation hat mich Cody zurück ins Leben geholt." Cody starb viel zu früh. Doch dass er 50 Menschen ein neues Leben schenkte, ist für seine Familie ein Trost in dieser schwierigen Zeit.

Anzeige