LEBEN LEBEN

#odinbirthday: Twitter-Aktion zum Geburtstag macht Autisten (13) glücklich

Trauriger Geburtstag für behinderten Jungen wird 'happy'
Das hätte Odin nie im Leben erwartet: Ein Fernsehsender lädt spontan zur großen öffentlichen Geburtstagsparty ein: und bezahlt natürlich die ganzen Torten!

Ein ganzes Land macht behinderten Jungen glücklich

Odin Camus aus Peterborough, nördlich von Toronto, Kanada, leidet an Asperger-Syndrom, einer milden Form von Autismus. Er ist gerade 13 geworden und wäre seine Mutter nicht gewesen, dann wäre es ein ziemlich trauriger Geburtstag geworden: Keiner seiner Bekannten hatte auf die Einladung zur Geburtstags-Party reagiert. Aber dann ergriff Melissa Camus und am Ende feierte (fast) das ganze Land mit Odin.

Melissa betrachtete das sich abzeichnende Desaster und richtete unter dem Twitter-Hashtag #odinbirthday einen Aufruf an ihre Freundinnen. Sie mögen doch Glückwünsche schicken. Und diese Freundinnen gaben die Botschaft weiter. Was dann passierte, hätte niemand erwartet, am wenigsten das Geburtstagskind mit dem Götternamen.

Frodo und der Ministerpräsident gratulieren

Innerhalb weniger Stunden gab es über 11.000 Botschaften an das Geburtstagskind. Es gratulierten nicht nur Bekannte und Freunde von Bekannten, sondern Sport-Stars, Moderatoren, Start-Up-Firmen, Künstler und auch ein komplettes Infanterie-Regiment in voller Kampfausrüstung. Das Geburtstagsessen im ‚Whistle Stop‘ wurde von mehreren Sendern live übertragen und der frischgebackene 13-Jährige durfte samt Familie in einer Talkshow auftreten. Und anschließend organisierte der Fernsehsender PTBOCanada eine große öffentliche Geburtstagsparty. Es schien fast, als würde ganz Kanada darum wetteifern, wer dem jungen Mann die herzlichsten Glückwünsche übermittelt.

Die Leser der Botschaften an Odin gehen in die Millionen. Glückwünsche kamen auch von Elijah Wood (Frodo Beutlin, Herr der Ringe), Justin Trudeau (Ministerpräsident von Kanada) und tausenden anderen bekannten und unbekannten Menschen.

Anzeige