Obama hält "umwerfende" Rede

Frau fällt fast in Ohnmacht

Als US-Präsident Barack Obama eine 26-minütige Rede zu seiner Gesundheitsreform hält, erleidet eine schwangere Frau hinter ihm einen Schwächeanfall. Der Präsident kann im letzten Moment eingreifen und Karmel Allison am Arm festhalten. "Ich hab sie. Alles ist okay. Sowas passiert, wenn ich zu lange rede", scherzt Obama.

Allison, die Diabetes Typ 1 hat, geht es mittlerweile wieder gut. "Ich bin in der 20. Woche schwanger und hatte morgens wenig getrunken, weil ich nicht während der Rede auf Toilette gehen wollte", erklärte Allison gegenüber dem TV-Sender CNN. "Und als die Sonne dann schien, wurde mir ganz schwindelig." So wurde ihr Zusammentreffen mit Obama zu einer - im wahrsten Sinne des Wortes - umwerfenden Begegnung.

Anzeige