LIEBE LIEBE

Nur für den Partner schminken?

Drei von vier Männern mögen geschminkte Frauen lieber
Drei von vier Männern mögen geschminkte Frauen lieber © picture-alliance/ dpa, Daniel Karmann

Make-up: Männer stehen auf Smokey Eyes

Der Mann - das durch und durch bekannte Wesen! Drei von vier Männern finden geschminkte Frauen schön. Überraschung! Da wären wir von selbst nie drauf gekommen. Wir rüschen uns morgens immer auf, um den neuen Tag gleich spannend zu beginnen: Krieg ich den Lidstrich gerade hin oder die Bahn um 8.07 Uhr gerade noch? Es überrascht nicht also nicht wirklich, dass 73% der 1.000 von einem Beauty-Portal befragten Männer Make-up grundsätzlich gut finden. Hätte man sie abstimmen lassen, ob Sack-Kratzen und Kronkorken-Sammeln zu olympischen Disziplinen erhoben werden sollen - das Ergebnis wäre ähnlich deutlich ausgefallen.

Von Karla Steuckmann

Was mich wirklich umgehauen hat an dieser Umfrage, sind die Details: Die meisten Jungs stehen auf etwas, von dem ich bis heute nicht weiß, wie man das hinkriegt: Smokey Eyes. Bei mir erinnert das meist an "Pandabär mit Heuschnupfen" oder "trauriger Harlekin mit Gothik-Spleen", oft beides. Ich habe schließlich pro Auge einen kreativen Versuch. Ich hätte nie gedacht, dass es heterosexuelle Männer gibt, die diesen Begriff kennen. Ergreifen die nicht die Flucht, sobald die Titelmusik von Germanys next Topmodel ertönt? Nehmen die sich etwa heimlich Boris Entrup auf?

Aber ich bin auch mit einem typischen Ingenieur verheiratet, der glaubt, Smokey Eyes kriegt man, wenn der Qualm vom Grill Richtung Tisch zieht. Er gehört zu den kümmerlichen 6 Prozent, die Schminke blöd finden, was aber durchaus an meinen feinmotorischen Defiziten liegen kann. Wer will schon gerne mit einer Frau gesehen werden, die um die Augen rum wie frisch verprügelt aussieht?

Auch Gwen Stefani schminkt sich zweimal täglich

Nur 21% der Befragten möchten, dass ihre Partnerin erst dann Kriegsbemalung auflegt, wenn sie in die Schlacht zieht, also zu einem besonderen Event aufbricht. Unklar ist, ob die das nur wollen, weil sie dann so schön in der Diele mit den Autoschlüsseln klimpern können, während unsereiner sich im Bad vor lauter Hektik mit der Mascara-Bürste fast die smokigen Augen aussticht, um schließlich als Heino im kleinen Schwarzen aus der Tür zu hasten. Dabei kann es doch eigentlich egal sein. Seit Lady Gaga geht alles: Zwei Teesiebe auf die Augen, eine Tupperschüssel mit Alufolie drum auf die Rübe. Solange es farblich passt, könnte das auch außerhalb der Karnevalssession für stylisch gehalten werden.

Egal - Männer wollen uns wie Kinder ihren Fisch: Schön in Form und lecker dick paniert. Also sehen wir uns einmal täglich tief in die Augen und beginnen zu malen. Außer Gwen Stefani, die tut sich das zwei mal am Tag an, weil sie ihrem Gatten Gavin Rossdale dann besser gefällt. Aber wahrscheinlich kann die Lidstrich so gut wie unsereiner Möhren schrappen. Jetzt mal Butter bei die Fischstäbchen: Schminkt sich jemand hier wirklich in erster Linie für ihn? Eigentlich tun wir es für uns, weil wir uns dann schöner finden - sofern es gelingt - das wiederum finden die meisten Männer sexy.

Und die Umfrage? Wer die richtigen Fragen stellt bekommt von Männern die Mehrheit, egal für was: Hier noch ein paar Vorschläge für über 70 % Ergebnisse, die uns nicht überraschen werden: A-Cup oder C, was ist geiler? Freibier und Flugtee – was wollt ihr trinken? Einmal wöchentlich Sex oder lieber täglich? Bad putzen alle zwei Tage oder reicht alle zwei Monate? Elfmeterschießen oder zu Jauch umschalten?

Anzeige