ABNEHMEN ABNEHMEN

Nulldiät, Crash-Diät & Co.: Diese Diäten bringen gar nichts

Viele Diäten sind oft unsinnig.
Wer eine Diät macht, ernährt sich oft einseitig. © Primabild

Nulldiät & Co.: Diese Diäten bringen gar nichts!

Den meisten Menschen, die abnehmen wollen, mangelt es an Geduld und Durchhaltevermögen. Darum versuchen sie, mit Crash-Diäten mal schnell ein paar Pfunde loszuwerden. Diese Diäten bringen jedoch überhaupt nichts. Im Gegenteil – sie schaden der Gesundheit.

Der Vorteil einer Crash-Diät liegt auf der Hand: Sie nehmen schnell ab. Doch die Nachteile dieser radikalen Form der Diät sind weit größer. So stellt sich durch eine einseitige, unausgewogene Ernährung relativ bald ein Nährstoffmangel ein, der wiederum negative Folgen für andere Körperfunktionen hat. Außerdem gibt es nach einem schnellen Gewichtsverlust den sogenannten Jo-Jo Effekt: Innerhalb kurzer Zeit haben Sie mindestens die gleichen Pfunde wieder drauf oder sogar noch mehr. Gleichzeitig wird bei einer radikalen Diät auch schnell Muskelmasse abgebaut, weil die Nährstoffversorgung (z.B. mit Eiweiß) nicht ausreicht.

Diese Crash-Diäten sind meistens Modediäten, die sich am Verzehr eines Nahrungsmittels oder einer bestimmten Kombination von Zutaten orientieren. Dabei fehlt der Ausgleich von Gemüse, Obst und Vollkornprodukten. Dem Körper fehlen Ballaststoffen, Kohlenhydrate, Eiweiß, Vitamine und Mineralien. Oder er verfügt nach einiger Zeit über ein Zuviel eines Bestandteils. Gesundheitliche Schäden sind die Folge. Vermeiden Sie daher insbesondere diese fünf unsinnigen Diäten:

Fünf absolut sinnlose Diäten

Die Null-Diät

Diese Diät bringt null! So gut wie nichts zu essen und stattdessen Unmengen zu trinken, ist eine Folter für Ihren Körper. Wichtige Nährstoffe fehlen und die paar, die Ihr Körper noch in Reserve hat, werden durch die viele Flüssigkeit hinausgespült. Die Folgen: Ein hoher Nähr- und Mineralstoffmangel, der sich in Muskelabbau, schlechter Haut und Haarausfall zeigt. Über einen längeren Zeitraum können sogar ernsthafte Krankheiten entstehen.

Die Ananas-Diät:

Mit der Ananas-Diät verlieren Sie hauptsächlich Wasser, der Fettanteil bleibt aber gleich. Die Ernährung ist einseitig, dem Körper fehlen wichtige Nährstoffe. Zudem reizt der hohe Säureanteil Magen- und Mundschleimhaut.

Die Kohlsuppen-Diät

Morgens, mittags und abends Kohlsuppe und das eine Woche lang? Früher oder später holt sich Ihr Körper, was er braucht – und das ist was zum Beißen. So schnell wie sie verschwunden sind, sind die Kilos dann auch schon wieder da! Danach können Sie Kohl weder essen noch riechen.

Die Fleisch-Diät

Fleisch ist mein Gemüse? Nicht wirklich. Zu viel Eiweiß, zu wenig von allen anderen wichtigen Nährstoffen.

Die Schlaf-Diät

Zu schön, um wahr zu sein! Wie soll das gehen? Wenn Sie schlafen, können Sie logischerweise nichts essen – und verlieren an Gewicht. Gleichzeitig stürzt sich Ihr Körper auf seine Reserven. Na, das ist wohl nur bis zum nächsten Morgen gedacht! So viel schlafen kann kein Mensch. Zumindest nicht ohne Schlafmittel. Und die sind wohl kaum gesund. Aufwachen – Ihr Körper braucht Nahrung und vor allem Bewegung!

Anzeige