Noa (15) verdient mit Babysitten über 400.000 Euro im Jahr

Noa Mintz
Das Babysitter-Geschäft von Noa Mintz läuft sehr erfolgreich. © LinkedIn

Noa weiß, was die Kids von einem Babysitter erwarten

Noa ist 15 Jahre alt, geht noch zur Schule. Wie viele anderen Teenies in ihrem Alter bessert die Schülerin aus New York mit Babysitten ihr Taschengeld auf. Inzwischen verdient Noa über 400.000 Euro im Jahr mit ihrem Nebenjob. Da sie den Großteil ihrer Zeit in der Schule verbringt, musste sie jetzt sogar eine hauptberufliche Managerin einstellen.

Im Alter von sieben Jahren war Noa Mintz mit ihren eigenen Babysittern unzufrieden, wie sie dem US-Sender 'CNBC' im Interview erzählt. Ihre Mutter Meredith buchte die Betreuung bei einer Agentur – und das sorgte am Küchentisch für jede Menge Diskussionen: "Für die Kohle muss mehr Leistung kommen." Mit 12 Jahren machte sie Nägel mit Köpfen und gründete eine eigene Babysitter-Agentur. Das Startkapital gab es von Papa, einem erfolgreichen Investment-Banker.

Drei Jahre später floriert das Nannie-Geschäft. Noa Mintz beschäftigt inzwischen 75 Vollzeit- und Teilzeit-Babysitter, in ihrer Kundenkartei hat sie über 190 Stammkunden. Neben der Schule kann sie das Unternehmen nicht mehr leiten, deshalb musste sie einen hauptberuflichen CEO einstellen. Allison Johnson ist wie Noa eine echte New Yorkerin, hat bislang als Sozialarbeiterin gearbeitet und leitet jetzt die Babysitter-Agentur.

Beide wissen, welche Betreuung die New Yorker Kids benötigen. Und deshalb ist ihnen die Persönlichkeit ihrer Babysitter wichtig – und das nicht aus Elternsicht, sondern auch aus der Sicht der Kinder. Und der Erfolg der Ausrichtung gibt Noa recht: Das Geschäft mit den Nannies wächst rasant. Dank Allison kann sich Noa aber wieder voll und ganz auf die Schule konzentrieren. Wir dürfen gespannt sein, was die Schülerin nach ihrem Abschluss macht.

Anzeige