No-Name-Produkte erkennen

No-Name-Produkte erkennen
© picture-alliance/ dpa, Rolf Vennenbernd

Die Lebensmittel-Identifikations-Nummer verrrät das Geheimnis

Es gibt bestimmte Anzeichen, Markenware zu entlarven.

Besonders gut erkennt man das beispielsweise bei Frischhaltewaren: Molkereiprodukten, Pizzen, Fertiggerichten und Wurst. Denn die haben eine Lebensmittel-Identifikations-Nummer. Die ist auf der Verpackung in einem kleinen Oval abgedruckt – und jeder Hersteller bekommt nur eine davon. Stimmen also die Nummern beim No-Name-Produkt und beim Markenprodukt überein, kommen beide vom selben Hersteller. Aber aufgepasst: Trotz gleicher Identifikationsnummer kann es gewisse Geschmacksunterschiede geben. Manchmal verwenden Hersteller bei den Markenprodukten nämlich bewusst andere Zutatenmengen.

Ein Markenartikel und das günstige Gegenstück können auch eine ähnliche Schrift oder Farbe haben. Die Verpackung unterscheidet sich dann nur minimal.

Kosmetika, Toilettenartikel oder Tiernahrung dagegen haben kein Identifikationskennzeichen. Deshalb kann man den Hersteller auch nicht eindeutig identifizieren.

Anzeige