GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Nikotinersatzstoffe im Test: Halten Nikotinpflaster und Co. was sie versprechen?

Das taugen Nikotinersatz-Präparate wirklich
Das taugen Nikotinersatz-Präparate wirklich Auf diese Inhaltsstoffe MUSS man achten 00:02:07
00:00 | 00:02:07

Nikotinpflaster, -Inhaler, -Kaugummi und -Tablette sollen angeblich helfen

Nikotinersatzpräparate helfen tatsächlich dabei, sich das Rauchen abzugewöhnen. Das geht aus wissenschaftlichen Studien hervor. Das Verbrauchermagazin Ökotest hat dennoch zehn gängige Präparate gegen die Tabaksucht untersucht. Und dabei ging es nicht nur um die Frage, wie wirksam die Mittel die Raucherentwöhnung unterstützen, sondern auch darum, festzustellen, wie schädlich die weiteren Inhaltsstoffe dieser Präparate in Wahrheit sind.

Nikotinersatzstoffe im Test: Halten Nikotinpflaster und Co. was sie versprechen?
Fünf der Mittel schnitten im Test mit 'sehr gut‘ ab © Piotr Marcinski - Fotolia

Fünf der Mittel schnitten im Test mit 'sehr gut‘ ab. Vier kamen auf ein 'befriedigend‘ und nur eines war lediglich 'ausreichend‘. Dabei war der maßgebliche Wirkstoff in allen Produkten der gleiche: Nikotin. Auch die Anwendungsform gab nicht den Ausschlag für positivere oder negativere Bewertungen. Ob als Pflaster, Lutschtablette, Inhaler oder Kaugummi: die externe Gabe von Nikotin kann in Verbindung mit einer professionellen Beratung dabei helfen, vom Rauchen loszukommen, so Ökotest. Was sie hingegen bemängelten, waren bedenkliche Hilfsstoffe in manchen Produkten.

Das Schlusslicht, das Kaugummi von Nicorette (6,62 Euro / 16 Kaugummis), enthält beispielsweise den Azofarbstoff Chinolingelb, der Allergien auslösen kann sowie den Süßstoff Sucralose. Letzterer ist eine halogenorganische Verbindung, die sich in der Umwelt anreichert. Insgesamt sahen die Tester dadurch eine Abwertung um drei Notenstufen gerechtfertigt. Endergebnis: nur 'ausreichend‘.

An vorletzter Stelle steht das Pflaster 'NiQuitin Clear' 21 mg/24 Stunden (3,57 Euro/1 Pflaster). Die Prüfer fanden auch dort die giftige Chemikalie Dibutylzinn. Trotzdem gab es für das Präparat noch ein 'befriedigend‘.

Zu den Testsiegern zählen der 'Nicorette' Inhaler (10,68 Euro/ 6 Patronen), das 'Nicotinell' 52,5 mg/24-Stunden-Pflaster (3,64 Euro / 1 Pflaster) und das 'Nikofrenon' 30 52,5 mg, transdermale Pflaster für 2,45 Euro pro Stück.

Die Tester weisen darauf hin, dass es für eine erfolgreiche Raucherentwöhnung sinnvoll ist, mit einem Experten zusammen zu arbeiten. Das kann der Hausarzt oder auch ein Berater mit spezieller Schulung sein.

Anzeige