TIERE TIERE

Niedliche Panda-Babys: Die ersten 100 Tage im Zeitraffer

Pandas sind am allersüßesten!

Ein weißer, zottiger Kopf mit schwarzen Ohren und großen schwarz umrandeten Augen: Kein Kuscheltier-Designer könnte den Niedlichkeits-Index eines Panda-Bären toppen. Pandas sind einfach am allerniedlichsten, finden wohl die meisten Menschen.

Niedliche Panda-Babys: Die ersten 100 Tage im Zeitraffer
© Zoo Atlanta/Splash News

Toppen kann einen Panda nur: ein Panda-Baby! Und was toppt ein Panda-Baby? Natürlich zwei Panda-Babys! Und die - so hat es jetzt der Zoo in Atlanta, USA dokumentiert - entwickeln sich ganz schön langsam. Fast 40 Tage dauert es, bis sich aus kleinen rosa Würmchen erkennbare Pandas entwickelt haben.

Wie mühsam es ist, ein Panda-Bär zu werden, ist im Video sehr gut zu erkennen: Die beiden Zwillings-Bärchen sind die allermeiste Zeit seeeehr müde!

Immerhin: Nach 100 Tagen sind sie nach chinesischer Tradition endlich alt genug, um einen Namen zu bekommen. Dürfen wir Ihnen vorstellen: Mei Lun and Mei Huan!

Anzeige