BEAUTY BEAUTY

Nie wieder überpflegte Haut: So dosieren Sie Kosmetik am besten

Überflegte Haut durch zu viel Creme
Überflegte Haut durch zu viel Creme Diese Formel verrät die richtige Menge 00:01:49
00:00 | 00:01:49

Überpflegen schadet der Haut!

Viele Frauen neigen dazu, eine zu große Menge eines Kosmetikprodukts zu verwenden. Frei nach dem Motto 'Viel hilft viel'. Dabei wird die Haut auf diese Weise schnell überpflegt. Um die richtige Menge abzuschätzen, kann ‘frau‘ sich gut an den Größen bestimmter Obst- und Gemüsesorten orientieren. Wie das geht, zeigen wir Ihnen.

Für das Reinigen oder Abschminken des Gesichts reicht Reinigungsmilch in Haselnuss-Größe. Beim anschließenden Peeling genügen zwei erbsengroße Portionen. Die Gesichtscreme ist mit einer blaubeergroßen Menge gut portioniert. Nur wer trockene Haut hat, darf doppelt so viel benutzen. Zum Eincremen des Körpers reicht die Menge von sechs Himbeeren aus. Auch hier gilt: bei trockener Haut darf die Menge verdoppelt werden. Bei Duschgel reicht eine traubengroße Portion. Beim Shampoonieren der Haare richtet sich die Menge nach der Länge der Haare. Bei schulterlangem Haar reicht die Menge einer Traube und bei kurzem Haar die einer Haselnuss.

Haare kann man aber nicht wirklich überpflegen. Was sie nicht brauchen, wäscht sich raus. Anders ist das bei der Haut. Wie Dermatologe Dr. Jürgen Ellwanger bestätigt, "überfordert [man] die Haut oft und verhindert normale Körperfunktionen oder Hautfunktionen". Es gilt also: Weniger ist mehr! Das spart Material und schont neben der Haut auch den Geldbeutel.

Anzeige