BABY BABY

Nicht schwanger! Wann zum Arzt?

Nicht schwanger! Wann zum Arzt?
Nicht schwanger! Wann zum Arzt? Unerfüllter Kinderwunsch 00:02:13
00:00 | 00:02:13

Negativer Schwangerschaftstest - wann kann ein Arzt helfen?

Sie versuchen es schon seit längerer Zeit – werden aber einfach nicht schwanger. Das ist normal: Bei gesunden Partnern liegt die Wahrscheinlichkeit, dass die Frau innerhalb der ersten sechs Monate schwanger wird, bei etwa 50 Prozent. Jedes siebte Paar in Deutschland kann allerdings ohne medizinische Hilfe seinen Kinderwunsch nicht erfüllen. Wir sagen Ihnen, wann Sie einen Arzt um Rat fragen sollten.

Schwangerschaft: Es klappt nicht! Wann zum Arzt?
Wenn Sie sechs Monate nach dem Absetzen der Pille immer noch keinen Zyklus haben, sollten Sie einen Arzt konsultieren. © SyB - Fotolia

Zuallererst sollten Sie Geduld haben. Abhängig von Ihrem Alter und vielen anderen Faktoren kann es unterschiedlich lange dauern, bis Sie schwanger werden. Bleibt der Kinderwunsch unerfüllt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen:

- Nach 18 Monaten, wenn Sie jünger als 28 Jahre sind

- Nach 12 Monaten, wenn Sie zwischen 28 und 32 Jahre alt sind

- Nach 6 Monaten, wenn Sie älter als 33 Jahre sind.

Der Arzt wird dann zunächst einige einfache Untersuchungen mit Ihnen machen, um die häufigsten Gründe für die Kinderlosigkeit auszuschließen. Lässt sich bei den ersten Untersuchungen nichts feststellen, können weitere, komplexere Tests folgen. Zu den ersten Untersuchungen gehören etwa die Bestimmung eines regelmäßigen Eisprungs bei der Frau und ein Spermiogramm beim Mann.

Legen Sie den Termin beim Frauenarzt in die erste Zyklushälfte, am besten kurz nach der Periode. In diesem Zeitraum befinden sich an den Eierstöcken dominante Follikel, die diese auf den Eisprung vorbereiten. Die Follikel können durch eine Ultraschalluntersuchung gesichtet werden und helfen dem Arzt, schneller eine Diagnose aufzustellen.

Anzeige