Neuer Trend? Väter filmen und posten die Geburt

Soziale Netzwerke dringen in den Kreissaal vor

Sie liegt in den Wehen, und Er filmt ihr schmerzverzerrtes Gesicht. Was soll man bloß von diesem neuen Trend halten? Ist das noch Beistand für die leidende Frau unter der Geburt oder ist es schon eher eine etwas herzlose Show für die Freunde und die Familie?

Jüngster Fall: Ayda Field liegt in den Wehen und ihr Mann Robbie Williams tanzt dabei zu seinem Song 'Candy'. Bis es dann bei den Presswehen zur Sache geht und Ayda der Kragen platzt. "Kannst du bitte aufhören, das zu singen!" Das Ganze gibt es natürlich als Tweet und als Post.

Aber auch weniger prominente Menschen lassen sich mit der Kamera im Kreissaal oder bei der Hausgeburt filmen. Schließlich ist eine Geburt ein historischer Moment, den es nur einmal gibt. Den werdenden Müttern wird aber nur selten das volle Programm von und mit Robbie Williams geboten.

Das ist auch vielleicht besser so, meint Hebamme Nadine Weiss, die sich das Video angesehen hat. Sie hat schon ein wenig Mitleid mit Ayda Field. Allerdings - sagt sie - bekommen die Mütter im Kreissaal nur herzlich wenig mit von dem, was sonst so um sie herum passiert. Aber auch im Nachhinein stört sich Ayda Field nicht an diesem Video. Schließlich ist sie gerade glückliche Mutter eines gesunden Sohnes geworden.

Anzeige