LEBEN LEBEN

Neue Barbie-Modelle haben Kurven und Undercut

'Normalo-Barbie' endlich auf dem Markt erhältlich
'Normalo-Barbie' endlich auf dem Markt erhältlich Sie kommt mit Kurven und Undercut 00:02:42
00:00 | 00:02:42

Die Puppen sind so individuell wie nie

Seit 1959 war sie das Vorbild von Generationen junger Mädchen: Barbie. Große Augen, Endlos-Beine, blonde Wallemähne und eine superdünne Taille, wie es sie sonst nur in Disneyfilmen gibt - Barbie schien einfach perfekt. Jetzt will der Hersteller Mattel den jungen Mädchen zeigen, dass perfekt auch anders geht. Nämlich mit breiteren Hüften, anderem Haarschnitt und anderer Hautfarbe.

Jahrzehntelang verkörperte sie ein Bild weiblicher Schönheit, das enorm weit ab von der Realität war. Medizinern zufolge wäre Barbie aufgrund ihrer Maße gar nicht lebensfähig, denn ihre Taille bietet nicht mal genug Platz für alle Organe. Außerdem vermuten Forscher, dass sie wegen ihrer schmalen Knöchel vermutlich im echten Leben sogar krabbeln müsste. Jetzt ist Schluss damit, denn der Hersteller Mattel hat Barbie nach einem starken Einbruch der Verkaufszahlen einen Image-Wechsel verpasst.

Kleine, große, zierliche oder kurvige Statur, kurze oder gelockte Haare oder eine Frisur mit Undercut - die neuen Barbies zeigen mehr Individualität und Vielfalt denn je! Im Video zeigen wir Ihnen, wie die Normalo-Barbies genau aussehen.

Anzeige