LEBEN LEBEN

"Nein heißt Nein": Hier tanzen Vagina und Penis gegen sexuelle Übergriffe

Lustiger Spot, ernster Hintergrund
Lustiger Spot, ernster Hintergrund "Nein heißt Nein" 00:00:59
00:00 | 00:00:59

Einwilligung ist einfach: Wenn es kein 'Ja' ist, ist es ein 'Nein'

Es wird getanzt, es wird gelacht. Dann folgt eine kurze Pause und die Hand landet auf dem Busen. Viele Frauen haben diese Art der Annäherung bereits erlebt. Sexuelle Übergriffe sind immer wieder an der Tagesordnung. Dieses Video macht deutlich, warum wir deutlich "Nein" sagen müssen. Denn die Grenze zwischen Nötigung und Vergewaltigung ist schmal.

Zugegeben, tanzende Geschlechtsteile wirken im ersten Moment alles andere als ernst. Aber der Hintergrund ist ernst. In diesem Video respektieren die forschen Gegner die Anlehnung der weiblichen Geschlechtsteile.

Der Clip soll aufklären. Darüber, dass nur ein klares "Ja" auch eine Zustimmung ist. Alles andere ist ein deutliches "Nein" und eine Vergewaltigung.

Anzeige