GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Nebenwirkungen: 5 Gründe, die Pille zu wechseln

Wann es Zeit wird, die Pille zu wechseln
Wann es Zeit wird, die Pille zu wechseln Unter Nebenwirkungen leiden ist kein Muss 00:02:07
00:00 | 00:02:07

Nebenwirkungen müssen nicht sein

Kopfschmerzen, Gewichtszunahme oder Zwischenblutungen. Das sind nur einige Beispiele für Nebenwirkungen der Pille. Wir zeigen, wann Frauen mit ihrem Arzt über einen Pillenwechsel sprechen sollten.

Bei Nebenwirkungen der Pille kann ein Präparatswechsel helfen
Jede Frau reagiert auf jedes Präparat unterschiedlich.

Einige Nutzerinnen der Anti-Baby-Pille haben nicht mal eine Nebenwirkung, andere haben sie alle: von Kopf- über Bauchschmerzen bis zur Gewichtszunahme ist alles dabei. Diese Reaktion des Körpers kann durch die Pille selbst ausgelöst werden. Denn jede Frau reagiert - abhängig vom eigenen Hormonhaushalt - auf jedes Präparat anders.

Diese fünf Nebenwirkungen sind gute Gründe, einen Wechsel der Pille mit dem Frauenarzt zu besprechen:

- ein schlechteres Hautbild als vor Einnahme der Pille

- das Auftreten von Zwischenblutungen oder einer Dauerblutung

- eine Gewichtszunahme von mehr als 5 Kilogramm in 3 Monaten

- Unwohlsein oder Kreislaufprobleme

- regelmäßige Kopfschmerzen oder Migräne

Gynäkologin Dr. Nicole Ohldrich erklärt im Video, welche Folgen ein Wechsel haben kann.

Anzeige