ABNEHMEN ABNEHMEN

Nebenbei-Diät: Rezepte für ein kalorienarmes Menü

Abnehmen mit Gulasch und Kartoffelgratin - so geht's!

Lecker essen, satt werden und abnehmen: das soll funktionieren? Ja, denn für alle, die Gemüsestifte und Magerquark zu langweilig finden, gibt es jetzt etwas Tolles: Ein Kochbuch mit klassischen Hausmannskost-Rezepten, die aber durch ein paar Tricks bis zu 600 Kalorien pro Menü einsparen - 'Die Nebenbei-Diät' von Stiftung Warentest. Abnehmen mit Gulasch und Kartoffelgratin - wie das funktioniert und ob die kalorienarmen Varianten auch schmecken – wir haben es ausprobiert!

Nebenbei-Diät: Rezepte für ein kalorienarmes Menü
Einfach nebenbei abnehmen mit Gulasch und Kartoffelgratin

Den Test hat für uns die Koch-WG mit Daniel, Fiona, Kathi und Liza gemacht. Sie haben als Hauptgang ein Gulasch ausgewählt. Dafür braucht man mageres Rindfleisch, Zwiebeln, eine Karotte, Tomaten, Rinderbrühe und Tomatenmark. Normalerweise brät man das Gulaschfleisch vor dem Garen in viel Fett an, das hat sich Fiona aber gespart. Denn intensiv schmeckende Schmorgerichte bekommen auch ohne Anbraten Geschmack – das spart Fett und Kalorien. Also einfach nur Fleisch, Gemüse und Brühe in einen Topf geben und kochen lassen. Und dann muss es noch langsam aufkochen. Den Deckel zumachen und 2,5 Stunden kochen lassen.

Während der Kochzeit ging es weiter mit der Beilage: dem Kartoffelgratin. Um herauszufinden, ob man zum Original einen großen Unterschied schmeckt, hat Liza das Gratin nach einem Rezept ihrer Oma gekocht, Daniel hat sich ans Kochbuch gehalten. Für die leichte Variante kommen Kartoffeln, Brühe, Öl und als Alternative zur Sahne Magermilchpulver und fettarme Milch zum Einsatz. Ein bisschen Parmesan ist sogar auch erlaubt.

Und so geht‘s: Die Kartoffeln klein raspeln und dann einen Mix aus Brühe, Milch und Magermilchpulver anrühren. Den Brühemix über die Kartoffeln gießen und Parmesan drüber streuen. Bei 200 Grad backt das Ganze dann 40 Minuten. Eine Portion Magergratin hat gerade mal 250 Kalorien und damit 200 weniger als eine Portion von Lizas klassischem Gratin.

Schmecken kalorienarme Gerichte-Klassiker so gut wie das Original?

Die vier starten den Geschmackstest mit dem Gulasch. Kathi ist überzeugt: "Das Gulasch ist ganz wundervoll! Ich hätte nie gedacht, dass man so kalorienarm eine nahrhafte Nahrung auf den Tisch zaubern kann." Und auch Liza schmeckt es: "Im Vergleich zu anderen kann ich keinen Unterschied feststellen." Geschmacklich gibt es also keinen Unterschied, dafür aber pro Portion nur 332 Kalorien - 110 weniger als das Gulasch, wie man es sonst kennt. Und welcher Kartoffel-Gratin kommt besser an? Fiona findet den fettreichen besser, weil er "mehr Geschmack" hat.

Um den Nachtisch hat sich Kathi gekümmert. Es gab Schokoladenmousse mit einer ziemlich ungewöhnlichen Zutat: Einer Avocado. Neben der Avocado kamen Bitter-Schokolade, Kakaopulver, Zucker, Eiweiß und eine Prise Salz in die Mousse. Die Zubereitung ist einfach: Avocado, Kakao und Zucker miteinander verrühren, geschmolzene Schokolade dazu geben und alles unters steif geschlagene Eiweiß rühren. Fertig! Es Schmeckt wie das Original, hat aber nur 154 kcal und damit fast 270 Kalorien weniger als die klassische Mousse.

Die Vier sind ordentlich satt geworden. Zum Vergleich: Normalerweise hätte ihr Menü 1.314 Kalorien gehabt, mit den Tipps aus dem Kochbuch hat jeder aber nur 736 Kalorien zu sich genommen. Also haben unsere Testpersonen fast 600 Kalorien gespart! Nebenbei abnehmen und nicht auf Genuss verzichten – mit ein paar einfachen Kochtricks ist das tatsächlich möglich.

Anzeige