GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Natürliche Verhütungsmethoden

Es muss nicht immer die Pille sein
Es muss nicht immer die Pille sein Verhütungsmethoden im Überblick 00:02:40
00:00 | 00:02:40

1. Billings-Methode

Natürliche Verhütungsmethoden
© Fotolia Deutschland

Wirkungsweise: Abstinenz bzw. mechanische Verhütung an den fruchtbaren Tagen

Anwendung: Tägliche Beobachtung des Muttermundschleims, Beschaffenheit wird in Tabelle notiert

Vorteile: Keine hormonelle Belastung, die Frau lernt ihren Körper gut kennen, kann zur Errechnung des optimalen Empfängniszeitraums im Falle eines Kinderwunsches herangezogen werden

Nachteile: sehr konsequente Anwendung, stabiler Zyklus, bereits leichte hormonelle Schwankungen können zu falschen Annahmen der fruchtbaren bzw. unfruchtbaren Zeit führen, ungeschützter Geschlechtsverkehr nur an ca. 10 Tagen während des Zyklus möglich

Pearl-Index: 15

Kosten: Kosten für das Thermometer

Für wen geeignet: Für Frauen mit stabilem Zyklus, großer Konsequenz, konstantem Lebenswandel (z.B. kein Schichtdienst) und für die eine Schwangerschaft keine "Katastrophe" ist, für stillende Mütter

2. Kalender-Methode - auch Knaus-/Ogino- Methode genannt

Wirkungsweise: Abstinenz bzw. mechanische Verhütung an den fruchtbaren Tagen

Anwendung: Protokollierung der Zyklus-Längen eines Jahres

Vorteile: Keine hormonelle Belastung

Nachteile: komplizierte, statische und unpersönliche Berechnung der fruchtbaren bzw. unfruchtbaren Tage, die Zykluslängen der letzten zwölf Monate sollten bekannt sein, ungeschützter Geschlechtsverkehr nur an ca. 10 Tagen während des Zyklus möglich

Pearl-Index: zwischen 9 und 40

Kosten: keine

Für wen geeignet: Für Frauen mit stabilem Zyklus, großer Konsequenz, konstantem Lebenswandel (z.B. kein Schichtdienst) und für die eine Schwangerschaft keine "Katastrophe" ist, für stillende Mütter

3 Temperaturmethode

Wirkungsweise: Abstinenz bzw. mechanische Verhütung an den fruchtbaren Tagen

Anwendung: Tägliche Messung der Morgentemperatur, Ergebnis wird in Tabelle notiert

Vorteile: Keine hormonelle Belastung, die Frau lernt ihren Körper gut kennen, kann zur Errechnung des optimalen Empfängniszeitraums im Falle eines Kinderwunsches herangezogen werden

Nachteile: Voraussetzung ist eine sehr konsequente Anwendung, ein stabiler Zyklus, ein regelmäßiger Tagesablauf und keine unterbrochenen Nächte, nicht während der Stillzeit möglich, ungeschützter Sex nur an ca. 10 Tagen während des Zyklus möglich

Pearl-Index: zwischen 1 und 10

Kosten: keine bis 750 Euro mit diversen Verhütungs-Computern

Für wen geeignet: Für Frauen mit stabilem Zyklus, großer Konsequenz, konstantem Lebenswandel (z.B. kein Schichtdienst) und für die eine Schwangerschaft keine "Katastrophe" ist, für stillende Mütter

Natürliche Verhütungsmethoden

4. Symptothermale Methode

Wirkungsweise: Abstinenz bzw. mechanische Verhütung an den fruchtbaren Tagen

Anwendung: Kombination von Temperatur-, Billings- und Kalender- Methode

Vorteile: Keine hormonelle Belastung, die Frau lernt ihren Körper gut kennen, kann zur Errechnung des optimalen Empfängniszeitraums im Falle eines Kinderwunsches herangezogen werden

Nachteile: sehr konsequente Anwendung, ungeschützter Geschlechtsverkehr nur in der zweiten Zyklusphase

Pearl-Index: 0,3

Kosten: keine bis 750 Euro mit diversen Verhütungs-Computern

Für wen geeignet: Für Frauen mit stabilem Zyklus, großer Konsequenz, konstantem Lebenswandel (z.B. kein Schichtdienst) und für die eine Schwangerschaft keine "Katastrophe" ist, für stillende Mütter

5. Hormon-Messung mittels Computer (z.B. Persona)

Wirkungsweise: Abstinenz bzw. mechanische Verhütung an den fruchtbaren Tagen

Anwendung: Bestimmung der Hormonkonzentration im Urin der Frau

Vorteile: Keine hormonelle Belastung

Nachteile: Vorraussetzung ist ein regelmäßiger Zyklus

Pearl-Index: 5-6

Kosten: 100 Euro einmalige Anschaffung, monatlich zwischen 11 und 14 Euro für die Teststreifen

Für wen geeignet: Für Frauen mit stabilem Zyklus, großer Konsequenz, konstantem Lebenswandel (z.B. kein Schichtdienst) und für die eine Schwangerschaft keine "Katastrophe" ist, für stillende Mütter

6. LAM (Stillinfertilität)

Wirkungsweise: Durch das Stillen wird die Produktion des Hormons Prolaktin stimuliert, das den Eisprung unterdrückt

Anwendung: tagsüber muss mindestens alle 4 Stunden gestillt werden und nachts darf der Stillabstand nicht größer als 6 Stunden sein, die Geburt liegt nicht länger als 6 Monate zurück

Vorteile: Keine hormonelle Belastung

Nachteile: nicht sehr sicher, da der Hormonhaushalt der Frau immer Schwankungen unterliegen kann, die Methode ist nur bis zum 6. Monat nach Geburt praktizierbar

Pearl-Index: 2

Kosten: keine

Für wen geeignet: Für Frauen, für die eine Schwangerschaft keine "Katastrophe" ist, für stillende Mütter

7. Coitus interruptus

Wirkungsweise: Der Mann zieht beim Geschlechtsverkehr den Penis kurz vor dem Samenerguss aus der Scheide der Frau

Anwendung: s.o.

Vorteile: Keine hormonelle Belastung

Nachteile: extrem unsicher, da bereits vor dem eigentlichen Samenerguss unbemerkt Spermien austreten und zu einer Schwangerschaft führen können

Pearl-Index: 35

Kosten: keine

Für wen geeignet: Für Frauen, für die eine Schwangerschaft keine "Katastrophe" ist, für stillende Mütter

Anzeige