Naked Cowboy: Jetzt sammelt er Werbeverträge

Er verdient täglich 1000 Dollar mit seinen Nackt-Auftritten

Fast jeder New York Besucher kennt diesen Mann vom Sehen. Nur mit Cowboyhut, Stiefel und selbstbemalter Unterhose bekleidet, ist der Naked Cowboy die Attraktion am berühmten Times Square. Vor allem weibliche Touristinnen lassen gerne sich mit dem halbnackten Bodybuilder ablichten und werfen dafür ein paar Dollar in seine Gitarre.

Viel mehr weiß man über Robert John Burck nicht. Deshalb treffen wir den 44-Jährigen zuhause im New Yorker Stadtteil Queens und erleben sofort eine Überraschung, denn der eingefleischte Single ist neuerdings verheiratet. Mit Patty Cruz aus Mexiko City, klingelten die Hochzeitsglocken vor etwas mehr als einem Jahr am Valentinstag.

Seit 18 Monaten leben die beiden zusammen in dieser eher unscheinbaren Wohnung, für die Robert allerdings rund 3000 Dollar Miete im Monat hinlegt. Für den Naked Cowboy ist das das erste Mal, dass er eine Wohnung hat. Vorher lebte er allein in diesem Motel. Patty ist nun auch ein Teil der Naked Cowboy Welt. Und die ist gerade dabei, das Paar in finanzielle Höhen zu katapultieren, die selbst Burck nie für möglich gehalten hätte.

Seit Mai hat er einen Werbevertrag mit Fruit of the Loom Unterwäsche und gibt Austern der Blue Oyster Gruppe seinen Namen. Seit Ende August hat er einen Vertrag mit der Agentur Procter und Gamble als Werbeträger für Toilettenpapier.

Und doch hat der Naked Cowboy nicht vergessen, am Boden zu bleiben. Jeden Tag fährt er mit seinem Wagen zur selben Tiefgarage in Manhattan. Ist stolz darauf hier seit sieben Jahren kostenlos zu parken und sich für den Auftritt umziehen zu dürfen. Er unterstützt nebenbei den Obdachlosen John, der hier in seiner Garage lebt. Er und seine Frau waschen sogar jede Woche die Wäsche des Mannes mit, den Robert seinen besten Freund nennt.

Robert geht wie immer von hier zu seiner täglichen Arbeitsstelle. Dem Times Square in New York. Auch hier macht der 44-jährige mittlerweile gute Geschäfte, denn für 500 Dollar lizensiert er andere, die gerne den Naked Cowboy oder das Nakend Cowgirl geben wollen. Momentan sind es zehn Lizenznehmer, die an Burck zahlen. Dafür dürfen sie offiziell als seine Partner auftreten. Ganz schön clever.

Aber auch seine Tageseinnahmen sind beachtlich. An einem einzigen acht-Stunden-Tag als nackter Cowboy hat er Bargeld von rund 800 bis 1000 Dollar verdient. 1000 Dollar am Tag von Burck selbst, dazu die Einnahmen seiner Frau und 10 Prozent der Einnahmen aller anderen Francisenehmer. Dazu die neuen und lukrativen Werbeverträge. Sieht ganz so aus, als ob des Konzept Naked Cowboy den Bodybuilder Robert Burck aus Cinncinati zum reichsten Nackten von New York machen wird. Seine Frau Patty wird’s mit Freude wahrnehmen. Sie will bald mit ihrem Mann in ihre Heimat Mexiko City reisen. Dann soll Robert seine Schwiegermama endlich persönlich kennen lernen.

Anzeige