BEAUTY BEAUTY

Nagellackentferner im Test: Nur zwei Produkte schneiden gut ab

Nagellackentferner im Test: Nur zwei Produkte schneiden gut ab
'Stiftung Warentest' hat Nagellackentferner getestet © Lars Zahner - Fotolia, Lars Zahner

'Stiftung Warentest' testet 15 Nagellackentferner

Nägel zu lackieren kann ganz schön nervig und zeitaufwändig sein. Den Nagellack aber rückstandslos wieder zu entfernen, ist je nach Nagellackentferner oftmals das viel größere Problem. Gerade bei hartnäckigen Nagellacken in dunklen Farben oder mit Glitzerpartikeln, stoßen viele Nagellackentferner an ihre Grenzen.

'Stiftung Warentest' hat jetzt 15 Nagellackentferner in den Härtetest geschickt - darunter flüssige Produkte, getränkte Pads, einzeln verpackte Nagellackentferner-Tücher und Schwämme in der Dose. Die Aufgabe: Insgesamt 30.000 Lackschichten an Finger- und Fußnägel sollten möglichst schnell und gründlich entfernt werden. Und schon einmal vorab: das Ergebnis ist enttäuschend! Nur zwei der getesteten Produkte schnitt insgesamt besser als 'befriedigend' ab.

Um die Nagellackentferner auf ihre Alltagstauglichkeit zu testen, wählte 'Stiftung Warentest' zwei der am schwersten zu entfernenden Nagellacke aus, einen roten und einen hartnäckigen Glitzer-Effektlack – jeweils in zwei Schichten aufgetragen.

Die Sieger und Verlierer im Nagellackentferner-Test

Nur zwei Nagellackentferner schnitten im Qualitätsurteil der Stiftung Warentest gut ab. Die beiden acetonhaltigen, flüssigen Lackentferner dm/Ebelin fruchtig-frischer Duft (36 Cent/100 ml) und Rossmann/Isana Mandelduft (39 Cent/100 ml) lösen Nagellack vergleichsweise schnell, fühlen sich gut auf dem Nagel an und ermöglichen auch problemlos, direkt neuen Nagellack aufzutragen – zumindest bei dem roten Nagellack. Beim Glitzer-Effektlack brachten selbst die beiden Testsieger keine Glanzleistung. Trotz der Aufschrift "ideal auch bei Effektlack", mussten die Probandinnen im Test rund 26 Mal an dem Fingernagel reiben, um die kleinen Glitzerpartikel vom Nagel zu bekommen.

Wer auf Aceton verzichten will, kann auf die schonenderen Nagellack-Sieger dm/Ebelin Mandelduft (52 Cent/100ml) oder Maybelline Jade Express Nails (2,24 Cent/100 ml) zurückgreifen. Beide Nagellacke schnitten mit der Note 'befriedigend' ab. Das Lösungsmittel Aceton steht unter dem Verdacht, Nägel auszutrocknen, sie rissig und spröde zu machen. Zudem kann es reizend auf die Haut und Schleimhäute wirken.

Die Schlusslichter im Test: Der Nagellack des Fachhändlers Jolifin-'The world of Naildesign' schnitt am schlechtesten ab und wurde als 'mangelhaft' bewertet. Grund dafür sind verschiedene Inhaltsstofflisten auf den Produkten, die teilweise sogar das verbotene Lösemittel n-Hexan aufführen.

Fazit: Unter den 15 getesteten Nagellackentfernern schnitten nur zwei Produkte gut ab, nämlich 'Ebelin fruchtig-frischer Duft' von dm und 'Isana Mandelduft von Rossmann' – beides acetonhaltige Flüssig-Nagellackentferner. Durchgefallen ist der Lackentferner Jolifin-‚The world of Naildesign‘, der mit unterschiedlichen Inhaltsstofflisten verkauft wurde.

Anzeige