HAUTPFLEGE HAUTPFLEGE

Naevus Flammeus im Gesicht: Dieses Model steht zu seinem Feuermal

Model Celina Leroy trotzt allen 'Makeln'
Model Celina Leroy trotzt allen 'Makeln' Nach jahrelangem Verstecken 00:01:16
00:00 | 00:01:16

Ein Feuermal kann eine große Belastung sein

Heute ist Celina Leroy ein gefragtes Model und Schauspielerin. Die 24-Jährige aus Brookyln (New York) steht zu ihrem Körper - mit allem, was dazu gehört. Doch das war nicht immer so!

Über 10.000 Euro hat Celina in ihrem Leben schon für zahlreiche Schönheitsbehandlungen ausgegeben, um die vermeintlichen Makel in ihrem Gesicht wegzubekommen. Seit ihrer Geburt hat die Amerikanerin Feuermale in ihrem Gesicht. Ihre Eltern ließen ihre Tochter schon im Alter von einem Jahr behandeln, damit sie sich eben nicht anders fühlt oder später gehänselt wird - vergeblich!

Vierzig Laserbehandlungen konnten Celina nicht helfen. Nur ihre Lippen konnten in schmerzhaften Behandlungen von den Hautveränderungen befreit werden, die die Symmetrie ihrer Lippen bereits verschoben hatten. Die Flecken deckte sie mühsam Tag für Tag mit Schminke ab. Selbst zum Schlafen in der Runde ihrer Freundinnen trug sie Camouflage, und niemand merkte etwas. Doch dann wurde Celina als Model für die 'New York Fashion Week' gebucht.

Ein Modelauftrag veränderte Celinas Leben

Zu der Show erschien Celina ungeschminkt - so wie es sich gehört. Und zum ersten Mal sahen die Menschen das Model so, wie es wirklich aussieht und waren begeistert. "Ich habe so viel Geld und Mühe in diese Behandlungen gesteckt, damit die Feuermale weggehen, aber seitdem ich aufgehört habe, sie zu überdecken, unterstützen mich alle so", erzählt Celina der 'Dailymail'. Endlich ist sie sogar "stolz" auf ihr ganz persönliches Highlight im Gesicht.

"Ich wollte meine Feuermale nie verstecken, aber ich dachte immer, das müsste ich, besonders wegen meiner Arbeit als Schauspielerin. Schauspieler mit Feuermalen spielen doch immer nur Verbecher", gesteht das Model. Doch heute trotzt die 24-Jährige jedem Modelagent und jedem Passanten, der sie wegen ihres kleinen Schönheitsmakels diskriminiert. Die roten Flecken sind genau das, was sie von anderen Menschen unterscheidet.

Außerdem hofft Celina Leroy, dass sie anderen Models nun sogar ein Vorbild sein kann, zu ihren Makeln zu stehen. Die Beauty-Standards, denen sie so lange hinterher eiferte, sind für Celina in den Hintergrund gerutscht. Heute erinnert sie sich nur noch an die Schreie, die sie oft losließ, wenn sie wieder gelasert wurde. Und das soll nie wieder passieren!

Anzeige