BEAUTY BEAUTY

Nägel lackieren, Nagellack-Aufbewahrung und Co.: Sieben Fehler, die Sie vermeiden sollten!

Sieben Fehler beim Fingernägellackieren

Bewundern Sie auch immer die toll gefeilten, sauber lackierten Fingernägel mancher Frauen? Und wundern Sie sich noch mehr darüber, warum es bei Ihnen meistens nicht so aussieht? Wir uns auch. Und deshalb sind wir der Sache auf den Grund gegangen und haben sieben Fehler entdeckt, die viele Frauen beim Lackieren der Nägel machen.

Darunter haben wir Mythen aufgeklärt, ob der Nagellack nun bei Kälte oder Föhn-Wärme schneller trocknet oder wie eine Schicht am besten lackiert wird, damit sie ordentlich deckt. Außerdem räumen wir mit der angeblichen 'Schnell-Trockenzeit' auf, mit der sich diverse Nagellackhersteller rühmen. Wie oft haben wir dem Werbeversprechen fälschlicherweise geglaubt und deshalb unzählige Kratzer im Nagellack hinnehmen müssen. Bis der Lack erhärtetet ist, dauert es nämlich weit länger als nur zwei Minuten.

Möglicherweise machen Sie auch den Fehler, dass Sie Ihre Nagellacke ungünstig aufbewahren. Der falsche Aufbewahrungsort kann die Qualität des Lackes mindern und ihn zähflüssig und zickig im Auftrag machen. Folglich wird auch die Lackierung nicht ebenmäßig und unsauber. Sind manche Ihrer Nagellacke tatsächlich schon etwas eingedickt? Kein Problem, auch da haben wir einen Tipp für Sie! Im Video haben wir alle üblichen Fehler aufgelistet und gezeigt, wie es richtig geht!

Und damit Sie nun Ihre erste perfekte Maniküre bewerkstelligen, kramen Sie Nagelfeile und Ihren liebsten Lack raus und ran geht’s an die Fingernägel!

Anzeige