LEBEN LEBEN

Nach Papas Krebs-Tod: Olessia (5) verschenkt ihre Haare an krebskranke Kinder

Kleine Rapunzel lässt ihr Haar für Krebs-Kinder abschneiden

Im Alter von zwei Jahren verliert die kleine Olessia ihren Vater. "Er hatte vier Gehirn-Ops", erzählt Elizabeth Clark, Olessias Mutter. Ihr Vater musste sich etlichen Behandlungen und Chemotherapien unterziehen, für die die kleine Familie eigentlich kein Geld hatte. Sie wurde von anderen Menschen finanziell unterstützt. An ihrem fünften Geburtstag will Olessia deshalb etwas zurückgeben.

"Ich möchte Kindern helfen, die Krebs haben", sagt das Mädchen - und lässt sich ihre langen, glänzenden Haare abschneiden. Diese Geste soll anderen Kindern helfen, die an Krebs leiden. Denn aus ihren Haaren entsteht eine Perücke für Kinder, die ihre Haare nach der Chemotherapie verloren haben.

Und nicht nur das: Olessia hat auch ihre ganzen Geburtstagsgeschenke gespendet. Mit erst fünf Jahren ist das kleine Mädchen ein wirklich großes Vorbild.

Anzeige