LEBEN LEBEN

Nach Knochenmarkspende: Grant Berg (8) trifft Lebensretter

Rührender Moment am Flughafen von Los Angeles

Was für eine rührende Geschichte! Marvin Zumkley aus Nordrhein-Westfalen rettete Grant Berg, einem kleinen Jungen aus den USA, das Leben – mit einer Knochenmarkspende. Jetzt trafen die beiden sich zum ersten Mal persönlich.

Grant und seine Familie hießen Marvin am Flughafen von Los Angeles willkommen. Es war ein ganz besonderes Treffen, denn Marvin ist Grants Lebensretter. "Marvin is my hero" steht auf Grants T-Shirt. Der Deutsche spendete Grant bereits 2013 sein Knochenmark. Der Körper des heute Achtjährigen produzierte zu wenige rote Blutkörperchen.

Bisher durften beide keinen Kontakt zueinander aufnehmen – wegen deutscher Datenschutzgesetze. Doch nun war es endlich soweit und Grants Familie lud Marvin in ihre Heimat Kalifornien ein. Für Marvin war der Moment "verrückt, überwältigend. Und einfach ein gutes Gefühl". Grants Mutter Kristi fand nach eigenen Angaben kaum Worte dafür, es seien so viele Emotionen: "hauptsächlich Erleichterung und Dankbarkeit".

Ohne Marvin wäre Grant heute wohl nicht mehr unter uns. Jetzt haben beide einen Freund fürs Leben gefunden.

Anzeige