Nach fast 20 Jahren Bulimie: Ruth (32) ist tot!

Nach 20 Jahren Bulimie: Ruth (32) ist tot!
Nach 20 Jahren Bulimie: Ruth (32) ist tot! Ruth verlor den Kampf gegen die Bulimie 00:05:41
00:00 | 00:05:41

Ruth starb nach knapp 20 Jahren an ihrer Bulimie

Jahrelang hat RTL die 32-jährige Ruth bei ihrem Kampf gegen ihre schwere Bulimie begleitet – jetzt ist sie an ihrer Essstörung gestorben. Die Bulimikerin rutschte bereits im Alter von 14 Jahren in die Ess-Brechsucht – eine Krankheit, die fortan ihr gesamtes Leben bestimmen sollte.

Ruth führte ein Leben mit vielen Höhen und Tiefen im Kampf um die Bulimie: Im Sommer 2001 führte Ruth das erste Interview mit RTL. Damals wog die Österreicherin bei einer Körpergröße von 1,54 Meter nur 20 Kilogramm. Nach vier Jahren hatte sie es geschafft, ihr Gewicht fast zu verdoppeln. Doch dieser Erfolg hielt sich nicht lange, der Zwang ihr Essen auszubrechen war zu groß.

Bulimie - ein Zwang, der das Leben bestimmt

Ruths Essattacken bestimmten ihr Leben. Wenn sie einen Essanfall bekam, stopfte sie wahllos alles in sich hinein, was sie vorfinden konnte: Bei einer Attacke schaufelte sie mehr als 14 Torten mit Sahne in sich hinein, dazu verschlang sie zwei Kannen Kakao, Tee und Saft. Anschließend ging sie auf Toilette, um ihr gesamtes Essen auszubrechen.

Nach fast 20 Jahren Bulimie und einer abgebrochenen Therapie verlor Ruth jetzt den Kampf ums Überleben. Ein Wunder, dass ihr Körper bei diesem schweren Krankheitsbild so lange mitgespielt hat. Denn bei zehn bis 20 Prozent aller Bulimikern endet eine so schwere Essstörung meist viel früher tödlich.

Anzeige