Nach 90 OPs: Justin Jedlica ist der fleischgewordene Ken

Nach 90 OPs: Justin Jedlica ist der fleischgewordene Ken

Justin Jedlica will aussehen wie Ken

Derzeit sorgt Justin Jedlica für Schlagzeilen in den US-Medien. Der 32-Jährige unterzog sich nämlich insgesamt 90 Schönheitsoperationen, um so auszusehen wie Barbies "Mann" Ken. Alleine fünfmal ließ er sich die Nase richten, sein Hintern hat bereits 13 Eingriffe hinter sich.

Nicht nur seine Lippen und Wangen ließ sich der Möchtegern-Ken aufpolstern: Justin trägt Bizeps-, Trizeps-, Brust- und Bauch-Implantate. Ein Workout im Fitness-Studio kommt für ihn nicht in Frage, da dies seiner Meinung nach "weder aufregend noch glamourös noch fabelhaft" sei.

Der 91. Eingriff ist schon geplant

"Es geht mir auch gar nicht darum, irgendeinem vorgegebenen Ideal hinterherzuhecheln", so Justin im Interview mit dem US-Sender 'ABC'. "Ich habe, ganz im Gegenteil, meine eigenen Vorstellungen davon, wie ich aussehen möchte. Als Ken werde ich dennoch gern gebucht."

Und dieser Plastik-Look hat seinen Preis: Umgerechnet 76.000 Euro hat die "lebende Silikonstatue", wie er in den US-Medien bezeichnet wird, in sein künstliches Aussehen investiert. Doch der 32-Jährige ist noch lange nicht zufrieden. Der 91. Eingriff sei schon geplant...

(Foto: Twitter / Justin Jedlica)

Anzeige