BABY BABY

Mutterliebe lässt das Gehirn Ihres Kindes wachsen

Mutterliebe Kind Gehirn

Mutterliebe lässt das Gehirn Ihres Kindes wachsen

Eine spezielle Hirnregion von Schulkindern ist größer, wenn sie als Kleinkind liebevoll von ihrer Mutter umsorgt wurden. Dies stellten US-Forscher jetzt fest. Die Zuwendung und Unterstützung einer Mutter beeinflusst also die Gehirnentwicklung ihres Kindes.

Anzeige

Eine Studie der „Washington University School of Medicine in St. Louis“ zeigte, dass der Hippocampus – eine Hirnregion, die für die Verarbeitung von und Erinnerung an Emotionen zuständig ist –bei Kindern im Schulalter stärker entwickelt ist, wenn sie zuvor als Kleinkind von ihrer Mutter viel Fürsorge und Unterstützung erfahren haben.

Für die Studie wurden 92 Kinder von drei bis sechs Jahren verschiedenen psychologischen Tests unterzogen. Dazu gehörte auch ein leichter Stressbewältigungstest. Dabei bekamen die Kinder ein bunt verpacktes Geschenk vor die Nase gesetzt, durften es aber erst nach acht Minuten öffnen. Die Reaktionen der Kinder wurden mit Hilfe eines Punktesystems bewertetet genauso wie Zuwendung und Fürsorge durch die Mütter während dieser Wartezeit. Drei Jahre später wurde die Größe des Hippocampus im Gehirn der Kinder mittels einer Tomographie gemessen.

mütterliche Zuwendung beeinflusst Gehirnentwicklung des Kindes

Laut der Forscher kann die Größe des Hippocampus also tatsächlich ein Hinweis auf die langfristig erhaltene Zuwendung des Kindes sein.