FAMILIE FAMILIE

Mutter werden: Zehn Dinge, die einem niemand vorher sagt

Was uns niemand übers Muttersein sagt
Was uns niemand übers Muttersein sagt 10 Dinge, die man wissen muss 00:01:14
00:00 | 00:01:14

Schlafmangel, stinkende Windeln und mehr

Mutter zu werden ist ein unbeschreibliches Gefühl. Die neue Rolle empfinden alle Frauen als wunderschön und das Gefühl der Mutterliebe ist bekanntermaßen eine der stärksten Emotionen, die es überhaupt gibt. Aber neben all den wunderbaren Sachen, mit denen Babys unser Leben bereichern, gibt es auch einige Dinge, die nicht ganz so toll sind. Doch von diesen Dingen erzählt einem niemand, bevor man Mutter wird.

Es gibt ja bekanntermaßen das Sprichwort: "Mutter zu werden ist nicht schwer - Mutter sein dagegen sehr." Damit sind aber nicht nur die zu erwartenden Leiden wie mangelnder Schlaf, ständiges Windelwechseln oder nie enden wollendes Babygeschrei gemeint, sondern auch Dinge, auf die man zunächst nicht vorbereitet ist. Mit diesen Sachen muss man als Mutter trotzdem umgehen, doch sie sind nicht wirklich das Gelbe vom Ei.

Tatsächlich ändert sich mit der Geburt des ersten Kindes so ziemlich alles im Leben einer Frau. Die Ess-, Schlaf- und Hygienegewohnheiten sind anders und es entstehen völlig neue Problemzonen: Skinny Jeans können Sie in der Regel wohl erst mal nicht mehr tragen. Und das ist noch nicht alles.

Im Video erfahren Sie zehn Dinge über das Leben als Mama, die Ihnen so sicher noch niemand gesagt hat.

Anzeige