Mutter versucht Kinder zu verkaufen - via Facebook!

Mutter versucht ihre Kinder zu verkaufen
Mutter versucht ihre Kinder zu verkaufen Für umgerechnet 3.100 Euro 00:01:13
00:00 | 00:01:13

Für 4.000 US-Dollar konnten Facebook-User die Kinder kaufen

Eine junge US-Mutter hat versucht, ihre Kinder via Facebook zu verkaufen. Die 22-Jährige wollte auf diese Weise die Kaution für ihren Lebenspartner verdienen, der derzeit im Gefängnis sitzt, so das Magazin 'Marshable' unter Berufung auf einen örtlichen Zeitungsbericht.

Mutter versucht ihre Kinder zu verkaufen
Mutter versucht ihre Kinder zu verkaufen © picture alliance / dpa, Julian Stratenschulte

Misty VanHorn aus dem US-Bundestaat Oklahoma hat ihre beiden Kinder (Zwei Jahre und zehn Monate) für einen Paket-Preis von 4.000 US-Dollar (3.073 Euro) bei Facebook zum Verkauf angeboten. Das zehn Monate alte Baby konnte für gerade mal 1.000 US-Dollar auch alleine erstanden werden. Auch der Versand wurde im Verkauf geregelt: Die Kinder müssten selbst abgeholt werden.

VanHorn schrieb einer Interessentin via Facebook: " Kommen Sie nach Sallisaw, ich gebe Ihnen die ganzen Sachen und Sie können sie für immer behalten“. Diese rief daraufhin die Polizei, so dass die 22-Jährige festgenommen werden konnte.

Der Verkauf ihrer beiden Kinder geschah laut Polizeibericht aus Geldnot. Mit dem "Erlös" wollte VanHorn die Kaution für ihren Lebenspartner hinterlegen, dieser sitzt nämlich im Knast. Blöd nur: Wegen dieser irren Aktion benötigt sie selber jetzt 40.000 US-Dollar, um bis zur Gerichtsverhandlung aus dem Gefängnis frei zu kommen. Die Versorgung der Kinder hat jetzt das Amt übernommen.

Anzeige