Mutter stirbt vor dem ersten Geburtstag ihrer eigenen Tochter: Eine harte Entscheidung, ein emotionaler Brief

Emotionaler Brief: Sie gibt ihr Leben für das ihres Kindes
Emotionaler Brief: Sie gibt ihr Leben für das ihres Kindes Mutter erlebt den ersten Geburtstag der Tochter nicht 00:01:27
00:00 | 00:01:27

Elena Furlan entschied sich für das Leben ihrer Tochter und gegen das eigene

Das Schicksal hat sie hart getroffen: Die Italienerin Elena Furlan erhält zunächst die wunderbare Nachricht, dass sie schwanger ist. Doch bereits wenige Wochen später diagnostizieren die Ärzte bei der 36-jährigen Krebs! Eine unvorstellbare Situation: Kämpft die junge Frau um ihr eigenes Leben und beginnt eine Chemotherapie, tötet sie damit ihr ungeborenes Kind? Bringt Elena Furlan ihr Baby auf die Welt, wird der Krebs ihr das eigene Leben nehmen. Sie muss eine Entscheidung treffen. 

Eltern lieben ihre Kinder über alle Maßen und würden alles für sie tun. Dieses Gefühl einer engen Verbundenheit und tiefen Liebe, wie nur Eltern sie zu ihren Kindern haben, ensteht nicht erst, wenn der Nachwuchs auf der Welt ist. Nein, diese innige Liebe bildet sich bereits zwischen Mutter und Baby, wenn das Kind im Bauch der Mama heranwächst. Und so war die Entscheidung für Elena Furlan klar: Sie will keine Chemotherapie, um so ihrer Tochter das Leben schenken zu können.

Elena Furlan weiß, dass sie den ersten Geburtstag ihrer Tochter Maria Vittoria nicht erlebt. Deshalb schreibt die Mutter einen sehr emotionalen Brief an ihr Mädchen. Diese Worte erklären die Entscheidung der Mutter und können den Schmerz von Maria Vittoria eines Tages vielleicht lindern. Welche emotionalen Zeilen Elena Furlan an ihre Tochter richtet, können Sie im Video erfahren.

Anzeige