Mutter rettet Zweijährige vor Kampfhund - mit Biss ins Ohr!

Diese Mutter rettete ihre Tochter vor einem Pitbull

Arglos ließ sich das kleine Mädchen von einem Pitbull beschnuppern - bis dieser plötzlich zubiss. Die zweijährige Mackanzi Camp aus Texas überlebte den Angriff eines Kampfhundes nur, weil ihre Mutter Chelsi dazwischen ging. Um ihre Tochter zu retten, griff die junge Frau ein und biss dem Pitbull das Ohr ab. Mutter und Tochter befanden sich im Haus, während sie auf den Hund des Freundes aufpassten, als dieser angriff. Das berichtet die 'Daily Mail'.

Diese Mutter rettete ihrer Tochte vor einem Pitbull
Mutter biss Pitbull das Ohr ab © © Facebook

Obwohl der Hund früher nie auffällig wurde, schnappte das Tier zu und verbiss sich im Gesicht der Kleinen. Ihre Mutter reagierte sofort und sah keine andere Lösung, als selbst den Pitbull anzugreifen. Mit ihren Fäusten versuchte sie, das Tier von ihrer Tochter loszureißen. Dabei biss sie das Ohr des Kampfhundes ab und wurde selbst schwer verletzt.

Auch als die Polizei eintraf, ließ das Tier nicht locker und attackierte Mutter und Tochter. Erst als die Polizisten auf den Hund schossen, konnten sie die beiden bergen und sofort ins nächstgelegene Krankenhaus einfliegen lassen. Der Pitbull wurde noch vor Ort eingeschläfert. Das Mädchen erlitt schwere Verletzungen am Kopf und im Gesicht, die in einer siebenstündigen Notoperation behandelt werden mussten. Ihre Mutter erlitt ebenfalls Verletzungen an beiden Händen.

Sofort wurden mehrere Spendenaktionen für Mackenzi und ihre Mutter ins Leben gerufen. Die Spenden für ihre Behandlungskosten belaufen sich auf umgerechnet 9.000 Euro. Mittlerweile sind die Kleine und ihre Mutter wohlauf. Mackenzie sei auf dem Weg der Besserung und würde sich nicht mehr an die Einzelheiten des Angriffs erinnern, so die die Tante des Mädchens.

Anzeige