FAMILIE FAMILIE

Muffin Top: Cooler Babypfunde-Rap einer Mama

"Let your belly shake" - akzeptiert eure Speckröllchen!

"Akzeptiert eure Mama-Pfunde, wir machen es vor. Und bringt euren Kindern bei, selbstbewusst zu ihrem Körper zu stehen! Schluss mit dem Gruppenzwang, denn es gibt uns in verschiedenen Größen, Gewichten und Farben." In einem Video präsentiert Erin Keaney ihre Körpermitte, die nach zwei Schwangerschaften einfach nicht mehr in Form zu kriegen ist und macht mit einem Rap ihrem Ärger Luft. Sie hat schlichtweg keine Lust mehr sich als Mama mit Babypfunden, verstecken zu müssen.

Muffin Top: Cooler Babypfunde-Rap einer Mama
"Akzeptiert eure Mama-Pfunde, ich mache es vor."

Der Druck wird insbesondere durch die Bilder aus Promi-Magazinen aufgebaut, in denen die Frauen ihre After-Baby-Bodys nur wenige Tage nach der Geburt präsentieren. Doch dadurch entsteht ihrer Meinung nach ein völlig falsches Bild, so Erin Keaney. Frauen fühlen sich dadurch unwohl in ihrem Körper und leben das auch ihren eigenen Kindern vor. Dabei sind es doch genau die, für die man so etwas auf sich nimmt. "Ich habe zwei Kinder, zwei Wunder. Es ist in Ordnung wie es ist." erklärt Erin der 'Daily Mail'. Und damit ihre Kinder wissen, dass sie ihren Körper liebt, wie er ist, schrieb die 43-Jährige, die Komikerin ist, schon vor vier Jahren diesen Song.

Gemeinsam mit ihrem Mann hat die coole Mama jetzt ein Video aufgenommen und präsentiert sich und ihren "Muffin Top", wie sie ihre Speckrolle selbst nennt, ganz ungeniert. Sie tanzt, sie lacht und sie zeigt was sie hat. In diesem Sinne: "Schüttelt, was ihr habt und lasst eure Bäuche wackeln, ihr seid verdammte Krieger, die gerne Kuchen essen!"

Anzeige