Mörder statt Scheidung: Sie wollte ihren Mann töten lassen

Eine Scheidung war ihr zu anstrengend

Die 21-jährige Julia Merfield wollte es sich einfach machen: Statt einer Scheidung, beauftragte sie einen Killer, um ihren Mann loszuwerden.

Der zweifachen Mutter wurde es in ihrer Ehe zu langweilig. Sie wollte wieder mehr feiern gehen und neue Leute kennen lernen, weiß ihr Arbeitskollege Carlos. Dem hat Julias Mann Jakob sein Leben zu verdanken, denn ursprünglich wollte die 21-Jährige ihn nämlich anheuern. Nachdem Carlos abgelehnt hatte, gab er der Polizei Bescheid und so ging Julia einem Undercover-Cop, der sich als vermeintlicher Killer ausgab, auf den Leim.

Jakob scheint seiner Frau das aber schon verziehen zu haben. Vor Gericht beteuerte er, Julia sei eine wunderbare Frau und Mutter gewesen, bat das Gericht sogar um Gnade. Viel gebracht hat sein Appell nicht: Für fünf Jahre und acht Monate muss seine Julia ins Gefängnis.

Anzeige