LEBEN LEBEN

Models mit Downsyndrom: Millie (2) und Madeline (18) starten durch

Facebook brachte den jungen Models den Erfolg

Ganz England spricht derzeit über die kleine Millie. Denn die Zweijährige ist eines der gefragtesten Nachwuchs-Models des Landes und hat bereits einige Werbeverträge in der Tasche. Angefangen hat alles durch einen Post ihrer Mutter bei Facebook. Denn Millie hat das Downsyndrom. Trotzdem wollte ihre Mutter allen zeigen wie hübsch und liebenswürdig ihre Tochter ist. Mit Erfolg! Über 100.000 Facebook-Nutzer zeigten mit ihrem Like, dass sie Millie so hübsch finden wie ihre Mutter.

Trotz Downsyndrom als Model groß rauskommen möchte auch Rosanne Stuarts Tochter Madeline aus Australien. "Wir waren auf einer Modenschau und da sagte sie, dass sie auch ein Model sein möchte. Und ich sagte ihr, dass das nicht so einfach geht, denn als Model musst du eine super Figur haben“, erzählt Rosanne.

Der 18-jährige Teenie nimmt sich die Worte seiner Mutter zu Herzen: Sie will abnehmen, um ihrem Modeltraum näher zu kommen. Und dafür trainiert Madeline zweimal in der Woche sogar mit einem Personal-Trainer im Fitnessstudio. "Ich mach all die Übungen mit Madeleine, die ich auch mit meinen anderen Kunden mache. Der einzige Unterschied ist, dass sie nie jammert. Das ist toll“, schwärmt Trainer Casey DeSouza.

Und die Anstrengungen lohnen sich! Madeline gelingt es innerhalb eines Jahres über 18 kg abzuspecken. Die stolze Mutter postet die Fotos ihrer erschlankten Tochter schließlich auf Facebook. "Ich wusste immer, dass Maddi für mich etwas Besonderes ist, aber dass die ganze Welt sie so sieht wie ich sie sehe, damit hab ich nicht gerechnet. Das ist phänomenal. Seit drei Wochen hat Madeline eine eigene Facebook-Seite und schon über 350.000 Likes.“

Und Maddis Traum vom Modeln wird tatsächlich wahr: Durch die überwältigende Resonanz auf Facebook sind nun auch Modellagenturen und die internationale Presse auf die Australierin aufmerksam geworden. Mutter Rosanne ist sich sicher, ihre Tochter bedient eine Nische mit im Modelbusiness: "Madeline bildet die Wirklichkeit ab. Sie zeigt den Leuten, dass man schön sein kann, obwohl man nicht dem Schönheitsideal der Gesellschaft entspricht.“

Madeline und die zweijährige Millie beweisen, dass Mode für alle da ist. Und das Menschen wie sie durchaus erfolgreich sein können, auch wenn sie nicht dem typischen Schönheitsideal entsprechen. Und damit geben sie dem Modebusiness und auch uns ein Stück Realität zurück.

Anzeige