MODE MODE

Mode zum Selbermachen ist in: Die Trends von der Modemesse 'Bread an Butter'

Am Self-Made-Trend kommt keiner vorbei

Die Modemesse 'Bread and Butter' ist eine der beliebtesten Richtlinien in Sachen Streetstyle. Was trägt man in diesem Jahr und an welchem Trend kommt man nicht vorbei? Wir haben uns auf der Messe umgeschaut und zeigen Ihnen die Trends für das Jahr 2014.

Mode zum Selbermachen ist in diesem Jahr die Devise. An dem Self-Made-Style kommt nun wirklich keiner vorbei. Seien es selbstverzierte Jeans oder gebatikte Tücher, jetzt müssen Sie selbst Hand anlegen. Auf der 'Bread and Butter' kann man sich viele Inspirationen holen und schon einmal austesten, wie man seine Kleidung selbst gestalten kann.

Individuelle Jeans und Taschen selbstgemacht

Im Rahmen der 'Berliner Fashion Week' kann sich jeder auf der Modemesse vorab anschauen, welche Trends in Sachen Streetstyle und Urbanwear angesagt sind. Reporterin Tanja Bülter hat sich umgeschaut und ist sogar selbst zur Designerin geworden. Wer sich schon immer gefragt hat, wie eine Ledertasche entsteht, kann sich am Stand von 'Ecco' den genauen Prozess ansehen und sogar selbst eine Tasche kreieren – mit eigenem Schriftzug. Eine personalisierte Jeans? Kein Problem. Messe-Expertin Lorraine verrät, was im Herbst und Winter 2014/2015 angesagt ist: "Auf die Jeanshosen werden gerne Nieten dran geklebt, auch Aufnäher sind Trend und man kann die Hosen bemalen, wie es einem beliebt."

Ganz schön vielversprechend die Trends im neuen Jahr. Es steht zumindest fest, dass niemand in der gleichen Kleidung rumlaufen muss und sich seinen individuellen Style kreieren kann.

Anzeige