MODE MODE

Mode-Trends im Herbst 2012: Die Farben und Schnitte

Mode-Trends im Herbst 2012: Die Farben und Schnitte
Mode-Trends im Herbst 2012: Die Farben und Schnitte © Beusker, Beuskers

Dunkelrote Cordhosen sind ein Mode-Trend im Herbst 2012

Im Moment genießen wir zwar noch die letzten Züge des Spätsommers, dennoch habe ich Lust auf neue Trends und Farben im Mode-Herbst. Durch den späten Sommer waren die neuen Trends noch nicht so offensichtlich – bislang hatte noch niemand Lust, sich in Strickware und lange Hosen zu hüllen. Aber nun wird es allmählich kühler und wir freuen uns auf einen kuscheligen Herbst.

Anzeige

Die Allzeit-Favoriten im Herbst: Cordhosen, Strickkleider und XXL-Strickwesten. Diese Trends passen wunderbar zum Sonntagsspaziergang, geben dem Bürooutfit einen gemütlichen Look und bringen uns im positiven Sinne in Herbststimmung.

Vergangene Woche schrieb ich über die Trendfarbe in diesem Herbst: Dunkelrot. Ob Burgunder, Bordeaux, Kirschrot oder Purpur - alles was warm ist, ist erlaubt. Auch Nudetöne sind ein absolut heißes Thema: Hautfarben, Puderrosa, Elfenbein, Crème, zartes Rosé, Altrosa bis hin zu hellem Apricot. Nude passt außerdem wunderbar zu Rottönen und frischt jeden Look auf. Es ist feminin und mädchenhaft, alterlos und immer elegant, ohne allzu ernsthaft zu wirken. Ganz im ‚Chanel‘-Stil lassen sie sich perfekt mit Schwarz kombinieren – wem das zu hart ist, kann zu Dunkelblau greifen. Sieht immer spitze aus!

Ein Trend, der den Herbst überdauert, ist Gelb - allerdings kein Zitronengelb mehr, sondern ein warmes, kräftiges Senfgelb oder helles Ocker. Gerne dürfen es auch ein eleganter Cognacton, dunkles Camel oder Rostbraun sein. Toll dazu und ebenfalls ein großer Herbst-Trends: Jeanshosen in Gold, frech und hübsch kombiniert mit hellen Jeansblusen und Blazer.

Mode-Trends im Herbst 2012: Was kann weg?

Besonders schön sind ‚Coated Jeans‘, die mit einer dünnen Glanzbeschichtung überzogen sind. Die Trendfarbe hier ist – wie schon im vergangenen Winter – Schwarz oder ein warmes Burgunderrot. Wem das zu flippig ist, setzt auf eine braune Hose mit Glanz. Das wirkt fast wie Leder, ist aber tierfreundlicher und mindestens genauso hip.

Und was sollten Sie lieber aussortieren und zum Second-Hand-Store bringen, um die Shoppingkasse zu füllen? Fast alles in Grau. Diese Farbe war vor drei Jahren extrem angesagt, sehr elegant und sicherlich freundlicher als Schwarz, nur so langweilig. Ein paar graue Basics können natürlich ruhig im Schrank bleiben. Auch Babyblau ist eine tolle Sommerfarbe, hat aber im Herbst-Outfit nichts verloren. Genauso wenig passt Knallpink zu den anderen Trendfarben. Mint dagegen, die Sommerfarbe schlechthin, kann auch im Herbst noch getragen und von ganz Mutigen tollkühn mit Dunkelrot kombinieren ...

Ich hoffe, ich konnte Ihnen ein paar herbstliche Anregungen geben! Nächste Woche geht es mit frischen Trends weiter: Zick-Zack-Muster, Allover-Prints, Wildlife, Norweger und Pünktchen ... wie aufregend!