Winterpflege für Haut und Haar

Winterpflege für Haut und Haar

Im Winter wird Ihre Haut stark strapaziert, deshalb sollten Sie gerade in der kalten Jahreszeit auf die Hautpflege achten.
Bildquelle: dpa bildfunk

So bleibt die Haut auch im Winter schön

Ein Spaziergang an der erfrischend kühlen Winterluft wirkt sich positiv auf Körper und Seele aus. Anschließend schnell zurück in die warme Wohnung, ein Schaumbad eingelassen und entspannen – eine wundervolle Vorstellung! Doch die Haut kriegt allein bei dem Gedanken daran schon Pickel. Der ständige Temperaturwechsel ist Gift für sie. Auch die Haare leiden an kalten Tagen und werden stumpf. Doch was kann frau hier tun? Eine winterliche Haut- und Haarpflege ist die Lösung: reichhaltig, feuchtigkeitsspendend und rückfettend muss sie sein.

Von Ninja Sherin Krüger

Die empfindliche Gesichtshaut und die Hände werden im Winter besonders beansprucht. Alle weiteren Körperteile sind schließlich durch warme Kleidung geschützt. Handschuhe sind natürlich oberstes Gebot und auch Kinn und Nasenspitze lassen sich hinter einem Schal verstecken – doch das allein reicht nicht aus, die Haut unbeschadet durch den Winter zu bringen. Bei Minusgraden draußen und trockener Heizungsluft drinnen trocknet die Haut besonders schnell aus: Unreinheiten und Juckreiz sind die Folgen.

FZ Winterkosmetik
Foto: Photo Alto
Bild 1 von 11: Tipp: Um im Winter die Luftfeuchtigkeit in Ihren Räumen konstant zu halten, stellen Sie einfach eine Schale mit Wasser auf Ihren Heizkörper oder hängen Sie einen Wasserverdunster auf. Die Luftfeuchtigkeit tut auch Ihrer Haut gut.

Alles Gute für’s Gesicht

Nicht anders als im Sommer muss die Pflege natürlich auch im Winter individuell auf den Hauttyp abgestimmt sein. Generell gilt aber, dass die Haut an kalten Tagen mehr Fett und Feuchtigkeit benötigt. Da die Talgproduktion bei Kälte langsamer voran geht, wird auch der natürliche Fett-Schutzfilm der Haut immer dünner. Feuchtigkeitsspendende Cremes sind besonders für grobporige und von Natur aus fettige Haut geeignet. Feinporige, trockene Haut benötigt eine reichhaltige Pflege mit hohem Fettanteil. Wässrige Cremes oder Fluids sind im Winter nicht zu empfehlen. Ganz klar: Der Wasseranteil kann auch noch auf der Haut gefrieren und so zu Hautschäden führen. Auch wenn die Gesichtspflege abends am effektivsten ist, darf tagsüber keinesfalls auf eine Creme unter dem Make-up verzichtet werden – Make-up ist kein Kälteschutz!

Nicht umsonst kribbeln Lippen, Nasenspitze und Ohrläppchen auffallend stark, wenn sie von der Kälte in die Wärme kommen und langsam auftauen. Sie sind eben besonders empfindlich. Für alle Fälle: Der Lippenpflegestift – er hat einen hohen Fettanteil und kann unterwegs nicht nur auf den Mund, sondern auch auf Nasenspitze, Ohrläppchen oder Wangen aufgetragen werden! Gesichtsmasken unterstützen die Haut zusätzlich. Sie können ruhig ein Mal pro Woche angewendet werden. Auch die Produkte für die tägliche Reinigungsprozedur müssen der Jahreszeit angepasst werden. Hier empfiehlt es sich, Reinigungslotionen zu benutzen und von alkoholhaltigen Gesichtswassern Abstand zu nehmen!

Weiterlesen: Raue Hände ade!

ANZEIGE
MODE UND BEAUTY
Berlin Fashion Week
'Riani' feiert Mama-Tochter-Beziehung
'Riani' feiert Mama-Tochter-Beziehung
Berlin Fashion Week

Mode, Promis und eine tolle Botschaft: Die 'Riani'-Show bei der 'Berlin Fashion Week' macht ihrem Namen als Show auch dieses Mal wieder alle Ehre.

Parfum-Aufbewahrung und Co.
So verfliegt der Duft nicht so schnell
So verfliegt der Duft nicht so schnell
Acht hilfreiche Parfum-Hacks

Parfum ist super verführerisch, verfliegt aber leider viel zu schnell. Doch das muss nicht sein! Mit diesen acht Beauty-Hacks holen Sie das Beste aus Ihrem Duft heraus.

Pflege für jeden Hauttyp
Hautpflege: Pflegeprodukte selber machen
Hautpflege: Pflegeprodukte selber machen

Unsere Haut braucht eine besondere Pflege. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie je nach Haut-Typ achten sollten und wie Sie Pflegeprodukte für die Haut auch ganz leicht selber machen können.

Hausmittel für die Haare?
Das perfekte Hausmittel für Ihren Haartyp
Haarpflege: Mit welchen Hausmitteln sollten Sie Ihre Haare waschen?

Auch Haare möchten eine optimale Pflege. Neben normalen Shampoos gibt es die altbewährten Hausmittel: Haare waschen mit Bier, Essig, Zitronensaft und Co.

BH-Größe richtig berechnen
BH-Größe berechnen: Den passenden BH finden
BH-Größe berechnen: Den passenden BH finden

Zu eng, zu weit oder mit abstehenden Körbchen: Viele Frauen greifen zu unpassenden BHs. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Körbchengröße selber ausmessen können.

Die Trends der Skimode
Skimode: Das sind die Trends 2012
Skitrends 2012
Der perfekte Pisten-Look für Wind und Wetter

Die Wintersport-Saison ist endlich eröffnet. Doch was trägt man in dieser Saison auf der Piste? Wir haben die schönsten Skimode-Trends für Sie zusammengestellt!