GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Mittel gegen Erkältung: Diese Pillen und Pulver taugen nichts

Viele Mittel gegen Erkältung sind nutzlos
Viele Mittel gegen Erkältung bringen überhaupt nichts. © Digitalpress, Josef Müllek

Vergessen Sie diese Medikamente!

Die Tage werden kürzer, dafür aber die Krankenlisten länger: Erkältungen sind auf dem Vormarsch. Gegen Schnupfen, Husten, Fieber, Kopf- und Halsschmerzen greifen Betroffene gern zu rezeptfreien Arzneimitteln aus der Apotheke. Das ist oft eine falsche, manchmal sogar eine gefährliche Entscheidung, so die Stiftung Warentest.

Fast jedes dritte von insgesamt 2.000 rezeptfreien Medikamenten wurde als ‚nicht sinnvoll zusammengesetzt‘ und ‚wenig geeignet‘ eingestuft. Und teuer wird der Gang zum Apotheker sowieso. Generell gilt: Finger weg von Kombi-Präparaten! Sie sind nicht nur oft überteuert, sondern auch noch schlecht zu dosieren. Präparate gegen einzelne Symptome sind besser geeignet.

Hier die ungeeignetsten Mittel aus der Apotheke sowie die besten Hausmittel, die zu empfehlen sind.

Diese Mittel gegen Erkältung floppen

Schnupfen, Erkältung allgemein:

Ungeeignet sind: Aspirin Complex Granulat, Doregrippin Tabletten, Grippostad C Kapseln, Rhinopront Kombi Tabletten, Wick Daymed Erkältungsgetränk, Wick Medinait. Allesamt sind Kombi-Präparate, die nicht korrekt zu dosieren sind.

Empfohlene Hausmittel bei Schnupfen: Luftfeuchtigkeit erhöhen, Nasenspülungen mit Salzwasser oder Salzwassersprays, Dampfbad, Räume gut lüften, viel trinken. Fieber bis etwa 39 Grad sollte nicht gesenkt werden, da es die Selbstheilungsprozesse unterstützt. Ansonsten helfen Wadenwickel. Ein feuchter Waschlappen auf der Stirn verschafft Linderung.

Hustenlöser:

Wenig geeignet sind: Bisolvon Hustensaft und alle Präparate mit Bromhexin: Besser sind Präparate mit dem Wirkstoff Ambroxol. Wick Hustenlöser Sirup enthält einen Wirkstoff, von dem nicht nachgewiesen ist, dass er heilt.

Ein gutes Hausmittel um Schleim zu lösen, ist Zwiebelsirup. Zwei Zwiebeln kleinschneiden, zwei Esslöffel Honig drübergeben und abgedeckt über Nacht warm stellen. Mehrfach täglich einen Teelöffel davon einnehmen.

Halsentzündung:

Dobendan Strepsils Dolo, Dorithrizin Lutschtabletten, Lemocin Lutschtabletten: Diese Medikamente bieten nicht sinnvolle Wirkstoff-Kombinationen. Locabiosol 0,125 MG Spray kann Asthmaanfälle auslösen. Gegen Halsentzündungen durch Viren hilft ohnehin kein Medikament.

Gegen Halsschmerzen hilft Gurgeln mit lauwarmem Salzwasser oder mit Salbei- und Kamillentee. Lutschbonbons sind ebenfalls günstig. Gegen Kopfschmerzen wirken Spaziergänge oder ein Tropfen Pfefferminzöl auf Schläfen und Stirn verteilt.

Allgemein zu empfehlen sind Bettruhe und eine gute, selbstgekochte Hühnerbrühe.

Diese Ratschläge gelten für Erkältungen und sogenannte grippale Infekte. Echte Grippe ist eine schwere Erkrankung und muss immer vom Arzt behandelt werden. Eine Grippe erkennen Sie daran, dass die Krankheitssymptome schlagartig innerhalb von ein oder zwei Stunden einsetzen und von Anfang an sehr heftig sind.

Anzeige