FITNESS FITNESS

Mit Squats zum Traum-Po: So funktioniert die Wunderübung

Power-Workout für den Knackpo!
Power-Workout für den Knackpo! Fit in 5 Minuten 00:07:21
00:00 | 00:07:21

#Squats und #SheSquats: Frauen zeigen ihre Knack-Pos

Der Po ist der neue Busen - bei Facebook, Instagram & Co. überbieten sich momentan tausende von durchtrainierten und leicht bekleideten Frauen mit Fotos von ihren prallen Hinterteilen. Prollige Sex-Fotos? Nein, die Frauen feiern mit den Bildern ihre Trainingserfolge durch 'Squats', also Kniebeugen. Und die sind wirklich verdammt eindrucksvoll, wie ein Bild-Check mit dem Hashtag #Squats (über 3 Millionen Treffer bei Instagram) oder #SheSquats (mehr als 340.000 Posts) zeigt.

Die Squat-Community ist stolz auf ihre weiblichen Rundungen - und das ist kein Wunder, denn die XL-Pos sind mit viel Trainingsfleiß hart erarbeitet. Die Botschaft der Bilder ist klar: Wer regelmäßig Kniebeugen macht, wird mit einem knackigen Hintern belohnt. Es ist keine teure Schönheits-OP nötig, eine simple Übung reicht, um toll auszusehen und die eigene Attraktivität zu steigern. Männer mögen nämlich runde Pos - das zeigt eine aktuelle Studie aus Neuseeland: Demnach empfinden Männer ein Taille-Hüfte-Verhältnis von 0,7 instinktiv als besonders sexy. Schauspielerin Jessica Alba gilt als Beispiel für diese Körperform, die so gar nichts mit Magermodels und Size Zero zu tun hat. Um das eigene Taille-Hüfte-Verhältnis zu errechnen, einfach den Taillenumfang in Zentimetern durch den Hüftumfang teilen.

Frauen mit Kurven kommen an. Und die Kurven lassen sich durch Kniebeugen formen. Keine Übung pumpt den Po-Muskel Gluteus Maximus so effektiv auf wie Squats. Ganz nebenbei haben Kniebeugen auch einen tollen Trainingseffekt auf die Oberschenkel, den kompletten Rumpf (also die Bauch- und Rückenmuskulatur) und die Kondition.

Es gibt zig Varianten der Übung, die sich auch Zuhause prima durchführen lässt. Die Grundübung funktioniert so:

a. Aufrecht hinstellen, Rumpf anspannen und die Hände an den Hinterkopf legen (beide Ellenbogen zeigen nach außen).

b. Dann den Po nach hinten-unten absenken, als wollten Sie sich auf einen imaginären Stuhl setzen. Die Beine beugen, bis die Oberschenkel parallel zum Boden sind. Wichtig ist, dass die Knie nie über die Fußspitzen hinausragen.

c. Mit geradem Rücken wieder aufrichten und von vorne beginnen.

Wer schnelle Erfolge sehen will, sollte die Übung mit Zusatzgewichten wie Lang- oder Kurzhanteln durchziehen (für den Muskelaufbau sind pro Squat-Variante drei Sätze mit 8 bis 12 Wiederholungen an drei Trainingstagen pro Woche optimal). Und auch das ist ein neuer Trend. Frauen trainieren mit Hanteln und hohen Gewichten - wie Männer. Keine Hanteln in Reichweite? Dann ziehen Sie Ihr Workout am besten als Intervalltraining durch, um besonders viele Kalorien zu verbrennen und schnell Muskeln aufzubauen. Dafür im Wechsel 45 Sekunden lang Kniebeugen machen und 15 Sekunden pausieren. Drei bis fünf Durchgänge pro Übung reichen, um dem Squats-Po näher zu kommen.

Anzeige