GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Mit dieses Tipps & Tricks vermeiden Sie unangenehme Momente während der Periode

7 Tipps gegen Regelschmerzen
7 Tipps gegen Regelschmerzen Menstruation 00:01:10
00:00 | 00:01:10

Video: 7 Tipps gegen Regelschmerzen

Die Periode kommt nie zum richtigen Zeitpunkt und so werden Frauen viel zu oft von ihrer monatlichen Blutung auf dem falschen Fuß erwischt. Damit Ihnen das in Zukunft nicht mehr passiert, zeigen wir Ihnen hilfreiche Tipps und Tricks, mit denen Sie immer und auf alles vorbereitet sind.

Sie beehrt uns regelmäßig in den unpassendsten Momenten und kann unser Leben für einige Tage um einiges komplizierter gestalten: die Periode. Unsere Wertschätzung für dieses eigentlich positive Anzeichen der Fruchtbarkeit hält sich Monat für Monat in Grenzen, nicht zuletzt bedingt durch begleitende Krämpfe, Blähungen oder Stimmungsschwankungen. Das Gute: Sie können sich gezielt auf Ihre Periode vorbereiten!

Kalender führen

Oftmals kann man sich die Hälfte aller unangenehmen Momente während der Menstruation sparen, indem man weiß, wann sie einen ereilt. Dazu können Sie entweder einen kleinen Zykluskalender mit sich führen oder Sie nutzen eine der vielen praktischen Apps, in die man die betroffenen Wochen eintragen kann. So haben Sie immer den Überblick und werden nie unvorbereitet überrascht.

Notfall-Kit anlegen

Um für alle möglichen Notfälle gewappnet zu sein, empfiehlt es sich, ein Notfall-Kit anzulegen. Dieses muss gar nicht besonders groß sein und sollte da platziert werden, wo Sie am wahrscheinlichsten darauf zurückgreifen müssen, also in der Schreibtischschublade, im Spind oder der Handtasche. Natürlich wissen Sie selbst am besten, was Sie in einem solchen Moment benötigen, hier jedoch ein paar Dinge für ein Starter-Set: ein paar Tampons oder Binden, einen Slip zum Wechseln und eine Schmerztablette. Je nach Belieben können Sie dann weitere benötigte Items hinzufügen.

Wärme-Pads

Wer Krämpfen im Unterlaib oder Rücken ohne Schmerzmittel entgegenwirken will, der kann auf Wärme-Pads aus der Apotheke oder Drogerie zurückgreifen. Diese können diskret in die Unterwäsche oder auf die Haut geklebt werden und sorgen durch gezielte Wärmeabgabe schnell für eine Linderung der Schmerzen. So müssen Sie sich nicht auf unhandliche Wärmflaschen oder Kirschkernsäckchen verlassen.

Die Notfall-Binde

Doch manchmal passiert es, dass wir uns ohne auch nur einen einzigen dieser Helferlein in einer unschönen Situation wiederfinden. Für diese allergrößten Notfälle können wir Frauen immer noch auf die Binde aus Klopapier zurückgreifen. Kleiner Tipp: Anstatt das Papier einfach in die Unterwäsche zu stopfen, sollten Sie versuchen, es um den Slip herumzuwickeln. So hält die provisorische Binde wesentlich länger stand.

Ansonsten sollten Sie sich nie davor scheuen, andere Frauen nach den nötigen Hygieneartikeln zu fragen, denn diese Art von Hilfsbereitschaft untereinander gleicht quasi einem Ehrenkodex.

Experten raten: Milch nie in der Kühlschranktür lagern
Experten raten: Milch nie in der Kühlschranktür lagern Sonst wird sie schnell sauer 00:00:27
00:00 | 00:00:27

Sie interessieren sich Für weitere Informationen rund um das Thema Gesundheit? Dann klicken Sie sich doch einmal durch unsere Video-Playlist. Viel Spaß!

Anzeige